Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Kurztrip Mailand: Die 13 besten Mailand Tipps für deine Reise!

Der sehenswerte Duomo in Mailand

Mailand eignet sich perfekt für einen Kurztrip aus Deutschland und die italienische Großstadt hat viel für seine Besucher zu bieten. Zwar ist Mailand nicht so touristisch wie andere italienische Reiseziele (beispielsweise Venedig, Rom oder Florenz) – aber genau das ist auch der Hauptgrund, warum mir Mailand so gut gefallen hat und ich Mailand sogar zu meinen Lieblingsstädten Europas zählen würden. Deshalb kann ich dir einen Kurztrip nach Mailand wärmsten nahelegen und weiterempfehlen. Im Folgenden werde ich dir nun einige Tipps für Mailand geben, damit du bestens auf deine Reise nach Italien vorbereitet bist.

Mailand Tipp: Kümmere dich im Voraus um die Eintritt-Tickets

Wenn du beliebte Sehenswürdigkeiten Mailands, wie das „Abendmahl“ Gemälde sowie den Duomo von innen und oben sehen möchtest, musst du dich um Tickets kümmern. Für den Duomo kannst du dir die Tickets direkt neben der Kathedrale im Besucherzentrum an Automaten und Schaltern erwerben (auch für den nächsten Tag), oder im Voraus inklusive Fast-Tack Option und Führung bei Get Your Guide. Anstehen musst du danach allerdings oft eine ganze Weile für den Security Check beim Einlass.

Möchtest du Da Vincis Abendmahl aus nächster Nähe begutachten, solltest du dir die Tickets für das Museum Cenacolo Vinciano beim Kloster Santa Maria delle Grazie unbedingt im Voraus online kaufen, da hier Eintritt Tickets teilweise mehrere Tage im Voraus ausgebucht sind! Eine preiswerte Tour inklusive Zugang zum Abendmahl und deutscher Reiseleitung findest du zudem hier.

Als Tipp in Mailand solltest du auf das Dach des Duomo
Blick vom Duomo Dach

Entdecke Mailand mit einer Free Walking Tour

Ich persönlich liebe Free Walking Touren, vor allem in europäischen Städten. Diese geführten Touren sind immer eine super Möglichkeit, um eine neue Stadt kennen zu lernen und einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu bekommen. Zudem ist die Free Walking Tours kostenlos und basieren auf Trinkgeld. Dies garantiert dir normalerweise auch einen engagierten, enthusiastischen und unterhaltsamen Tourguide. Meistens dauern diese Touren 2-3 Stunden und am Ende steht es dir offen, ein Trinkgeld zu geben (5-10€ pro Person ist ein guter Richtwert). Zudem kannst du natürlich den Guide auch noch zu weiteren Geheimtipps und Empfehlungen fragen.

Zusätzlich ist vor allem für Alleinreisende eine Free Walking Tour auch eine coole Möglichkeit, neue Leute kennen zu lernen. Nicht selten habe ich darüber andere Solo-Reisende kennen gelernt, mit denen ich danach noch etwas die Stadt erkundet habe. In Mailand gibt es einige Agenturen, die diese Stadtführungen anbieten. Da hier allerdings oft die Uhrzeiten und Treffpunkte geändert werden und diese manchmal auch zwischen den verschiedenen Jahreszeiten wechseln, möchte ich dir hier keine genauen Angaben zu Uhrzeit und Treffpunkt machen. Eine kurze Google Suche wird dir aber mehr Informationen dazu geben und ich bin mir sicher, dass eine Walking Tour an jedem Tag angeboten wird.

Vespa in der Straßen Mailands
Straßen von Mailand

Mailand Tipps: Trinke deinen Espresso im Stehen!

Es ist fast schon ein italienisches Klischee, dass in den Espresso-Bars die Einheimischen immer ihren Kaffee im Stehen in sich hinein kippen. Grund dafür ist allerdings nicht, dass die Italiener es besonders eilig haben. Viel mehr gibt es verschiedene Preise für den Kaffee am Tisch sowie im Stehen. Und der Preisunterschied hat es oft in sich und beträgt mehrere Euros! Mach es also wie die Italiener und genieße deinen Espresso günstig an der Stehbar.

Sehenswürdigkeiten in Mailand: Brunnen
Brunnen in Mailand

Suche dir eine gutes, zentrale Unterkunft für den Mailand Kurztrip

Ein Kurztrip nach Mailand kann schnell teuer werden, da Mailand nicht unbedingt als günstiges Reiseziel gilt. Hier gebe ich dir den Tipp, dir eine gute und günstige Unterkunft zu suchen. Ich kann dir wärmstens das Ostello Bello Hostel empfehlen. Hier hast du die Wahl zwischen dem Ostello Bello Hostel direkt im Zentrum von Mailand, sowie dem Ostello Bello Grande direkt am Bahnhof. Letzteres bietet sich an, falls du noch einige Tagesausflüge um Mailand planst. Ich war zuerst ein paar Nächste im Hostel im Zentrum und am Ende noch für zwei Nächte im Hostel am Bahnhof, als ich meinen Tagesausflug zum Comer See unternommen habe (siehe unten). Falls du länger am Comer See bleiben möchtest, gibt es übrigens auch hier ein Ostelle Bello Hostel direkt am Ufer. Das Ostello Bello bietet einige Annehmlichkeiten, die man normalerweise selten in Hostels findet – wie beispielsweise portable Wlan Hotspots zum Mitnehmen sowie ein kostenloses Frühstücks- und Abendbuffet! Hier kannst du richtig Geld sparen. Zudem gibt es in den Ostello Bello Hostels noch eine eigene Bar, wo du schnell mit anderen Reisenden ins Gespräch kommst und neue Freunde findest.

Wenn du ein super Hotel in toller Lage suchst, das nicht all zu teuer ist, könnte das Worldhotel Cristoforo Colombo perfekt für dich sein. Alternativ hat auch das Hotel Cavour in der selben Preisklasse tolle Bewertungen.

Die Galleria Vittorio Emanuele II
Mailand Reisetipp: Laufe durch die berühmte Galleria Vittorio Emanuele II

Mailand Reisetipp: Nimm dir genügend Zeit für die Sehenswürdigkeiten

Auf den ersten Blick mögen viele Urlauber in Mailand glauben, die Stadt hätte bis auf die bekannte Duomo Kathedrale nichts Sehenswertes zu bieten. Allerdings hat Mailand tatsächlich eine Vielzahl an tollen Ecken und interessanten Attraktionen zu bieten. Klar, Mailand wirkt ziemlich modern und du findest nicht unzählige Ruinen und historische Sehenswürdigkeiten wie in Rom – aber trotzdem gibt es viel zu entdecken. Erklimme das Dach des Duomo, flaniere durch die prunkvolle Galleria Vittorio Emanuele II, besichtige das Castello Sforzesco und bestaune Da Vincis weltberühmtes Gemälde „Das Abendmahl“. Langweilig wird es dir in Mailand sicher nicht und du solltest etwa zwei Tage einplanen, um dir einen Überblick über Mailand zu machen.

Das berühmte Castello Sforzesco in Mailand
Castello Sforzesco in Mailand

Nutze die Metro für deinen Mailand Kurztrip

Generell lässt sich die Innenstadt von Mailand ganz gut zu Fuß erkunden. Trotzdem solltest du die Entfernungen nicht unterschätzen, denn in Mailand gibt es viel zu entdecken. Beispielsweise dauert es von Navigli bis zum Duomo doch ein ganzes Stückchen zu Fuß. Falls dir die Beine irgendwann wehtun, bietet sich die Metro an. Hiermit kannst du sehr günstig von A nach B kommen und zudem auch gut den Bahnhof erreichen, der etwas nördlich des Zentrums gelegen ist.

Hochhaus in Mailand
Das Geschäftsviertel Mailands

Besichtige den Duomo bei Tag und Nacht in Mailand

Der wunderschöne Dom Mailands ist DIE ultimative Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Duomo ist in der Tat toll anzusehen und ich kann dir nur den Tipp geben, sowohl bei Tag als auch bei Nacht auf dem Piazza del Duomo (dem großen Domplatz) vorbei zu schauen. Denn auch bei Dunkelheit ist der hell beleuchtete Dom spektakulär. Als weiteren Tipp für Mailand kann ich dir nahelegen, in den oberen Stock des Kaufhauses rechts vom Domplatz zu gehen. Hier hast du, von der dortigen Buchhandlung aus, eine tolle Aussicht auf den Piazza del Duomo.

Hol dir das Fast-Track Ticket für den Duomo

Der Duomo ist wie eben schon beschrieben wohl die beliebteste und berühmteste Sehenswürdigkeit in Mailand. Folglich kann es hier ziemlich voll werden und die Warteschlange vor der Kathedrale ist extrem lang. Um Zeit zu sparen und deinen Kurztrip nach Mailand effizient zu nutzen, empfehle ich dir, im Voraus bereits eine Duomo Tour mit Fast-Track zu buchen – dann musst du nicht mehr anstehen, und die Tour gibt es sogar mit deutschem Reiseleiter!

Reisetipps für Mailand: Aussicht vom Kaufhaus auf den Domplatz
Mailand Tipp: Blick auf den Domplatz vom Kaufhaus

Reisetipps Mailand: Finde günstige Flüge nach Mailand

Besonders gut eignet sich ein Kurztrip nach Mailand, da man die italienische Metropole von Deutschland aus sehr günstig erreichen kann. Mailand (bzw. die Umgebung) hat drei verschiedene Flughäfen: Den Flughafen Mailand-Malpensa, den Mailand-Linate und den Mailand-Orio al Serio Flughafen bei Bergamo. Vor allem letzterer wird von den bekannten Billigairlines, wie RyanAir, angeflogen. Von den Flughäfen kommst du praktisch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (am besten mit dem Bus) ins Stadtzentrum von Mailand.

Wenn du mit deinen Terminen flexibel bist und etwas nach guten Deals Ausschau hältst, kannst du schon für 10€ von Deutschland nach Mailand fliegen. Zudem erreichst du (zumindest von Süddeutschland aus) Mailand auch mit dem Auto, Zug und dem Fernbus – hier brauchst du aber wohl etwas Geduld.

Günstiger Flug nach Mailand
Flug nach Mailand

Kombiniere Mailand mit anderen Reisezielen

Mailand hat eine praktische Lage in Norditalien und lässt sich perfekt mit anderen Reisezielen verknüpfen. Wenn du nicht nur für einen Kurztrip nach Mailand reist, sondern etwas mehr Zeit hast, kannst du mit dem Zug oder Bus von Mailand praktisch nach Venedig, Bologna oder Florenz weiterreisen. Auch südlichere Zielen, wie Rom und Neapel, erreichst du von Mailand aus. Folglich ist Mailand die perfekte Ausgangslage für eine größere Italienreise! Hier gebe ich dir noch den Tipp, längere Zugfahrten von Mailand in andere Städte im Voraus zu buchen, da hier die Kosten nach oben gehen. Fernbusse sind generell günstiger, aber dauern natürlich auch länger und sind weniger komfortabel.

Kurztrip von Mailand in andere Städte
Reisetipps Mailand: Mit der Bahn erreichst du viele weitere Reiseziele Italiens

Erkunde die verschiedenen Stadtviertel Mailands

Touristen in Mailand werden sich in erster Linie um die berühmte Duomo Kathedrale aufhalten. Gleich nebenan findest du auch direkt die bekannte Galleria Vittorio Emanuele II. Trotzdem rate ich dir, auch die anderen Stadtteile Mailand zu erkunden. Streife durch die Gassen von Brera, dem Kunst- und Kulturviertel der Stadt. Besonders abends zum Sonnenuntergang lohnt es sich, durch das wunderschöne Navigli-Viertel spazieren zu gehen. Auch das Castello Sforzesco, mit angrenzendem Park, ist einen Besuch wert.

Hier noch ein weiterer Geheimtipp für Mailand: In der Stadt befindet sich auch das berühmte Bosco Verticale, welches du eventuell schon von Bildern her kennst. Dieses „bewachsene“ Hochhaus kannst du etwas außerhalb des Stadtzentrums bewundern, in unmittelbarer Nähe zum Garibaldi Bahnhof und dem Geschäftsviertel um die Piazza Gae Aulenti.

Tipps Mailand: Kanal durch Navigli beim Sonnenuntergang
Mailand Tipps: Sonnenuntergang in Navigli
Hochhaus voller Pflanzen in Mailand
Das einzigartige Hochhaus in Mailand

Genieße das Essen in Mailand

Mailand bzw. ganz Italien ist natürlich bekannt für leckeres Essen und die für mich beste Küche der Welt! In Mailand findest du an jeder Ecke leckere Pizza, Pasta, Gelato und weitere italienische Köstlichkeiten. Als Tipp für Mailand gebe ich dir, beispielsweise bei deiner Unterkunft oder dem Guide deiner Walking Tour nach Restaurant-Tipps in Mailand zu fragen, da sich die Einheimischen ja bekanntlich immer am besten auskennen und auch Geheimtipps abseits der üblichen Touristenfallen haben. Eine zwar etwas touristische, aber trotzdem wunderschöne Gegend kann ich dir fürs Abendessen auf jeden Fall empfehlen: Das Viertel Navigli, wunderschön am Kanal gelegen, bietet eine Vielzahl von Restaurants wo du draußen sitzen kannst und deinen Aperitivo oder deine Pizza genießen kannst.

Pizzaessen in Mailand
Essen in Mailand mit anderen Reisebloggern

Mache einen Tagesausflug zum Comer See

Wie eben berichtet, gibt es in Mailand viel zu sehen und zu entdecken. Allerdings solltest du dir auch trotzdem die Zeit nehmen für einen Tagesausflug. Mailand hat eine praktische, zentrale Lage und du kannst einige andere sehenswerte Orte und Regionen von hier aus besichtigen – am schnellsten und besten mit dem Zug. Sogar beliebte Reiseziele wie Florenz und Bologna lassen sich als Tagesausflug von Mailand besuchen, jedoch rate ich hier, wenn du die Möglichkeit hast, lieber eine Nacht vor Ort einzuplanen. Ansonsten wird es eventuell ein stressiger, langer Tag.

Mein Tipp für Mailand ist allerdings, einen Tagesausflug zum Comer See zu unternehmen. Diesen erreichst du bequem in weniger als einer Stunde vom Hauptbahnhof in Mailand und das Ticket kostet dich nur 5€. Du kannst entweder direkt in den Ort Como fahren, oder zuerst weiter nach Varenna. Ich habe mich für letztes entschieden und von Varenna aus mit dem Boot den Comer See erkundigt, mit Zwischenstopps in Menaggio und Bellagio. Weiter ging es dann mit der Fähre nach Como, von wo aus ich den Zug zurück nach Mailand genommen habe. Ein wichtiger Tipp hierfür ist, dich gut nach den jeweiligen Booten und Abfahrtszeiten zu erkunden. Ich bin hier aus Versehen auf eines der „langsamen“ Boote, und dir Fahrt von Bellagio nach Como hat fast 3 Stunden gedauert! Dies geht normalerweise viel schneller – allerdings konnte ich zumindest entspannt die Fahrt und die Aussicht genießen. Dieser Tagesausflug ist perfekt, um der hektischen Großstadt zu entfliehen und sich in der wunderschönen Natur in den Bergen zu erholen.

Falls du übrigens nicht auf eigene Faust den Ausflug unternehmen möchtest, gibt es auch gute Tagestouren zum Comer See, die du praktisch online buchen kannst. Mehr Infos dazu findest du hier!

Bootsfahrt auf dem Comer See als Tagesausflug von Mailand
Tagesausflug von Mailand zum Comer See

Fazit zu meinen Tipps für einen Mailand Kurztrip

Ich hoffe, ich konnte dir einige gute Tipps für deinen Mailand Kurztrip geben! Ich habe meinen Besuch in der italienischen Metropole sehr genossen und hoffe, Mailand bald wieder zu besuchen!

Der Domplatz als Highlight beim Kurztrip nach Mailand
Der Duomo ist ein Muss bei einem Mailand Kurztrip
Hat dir mein Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann lasse mir gerne einen Kommentar hier - ich freue mich immer über Feedback :) Dein Patrick
*Dieser Artikel enthält sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einen Kauf oder eine Buchung tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben und kostenlos Informationen zur Verfügung zu stellen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.