Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Südkorea Sehenswürdigkeiten: 8 tolle Reiseziele für deine Rundreise!

Wandern im Seoraksan Nationalpark auf Felsen

Ich sage es gleich vorweg – ich liebe Südkorea! Dabei bin ich vielleicht auch etwas voreingenommen, denn ich habe im Jahr 2014 tatsächlich für vier Monate in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul gelebt, um ein Praktikum zu absolvieren. Während ich mir davor nicht viel unter Korea vorstellen konnte, habe ich während meines Aufenthalts das asiatische Land kennen und lieben gelernt. An den Wochenenden hatte ich zum Glück ausreichend Gelegenheit, Südkorea zu erkunden und in diesem Artikel möchte ich dir nun die besten Südkorea Sehenswürdigkeiten und Reiseziele vorstellen, die du bei einer Rundreise durch Korea nicht verpassen solltest.

Ich habe den Eindruck, dass Südkorea oft von Touristen übergangen wird. Zu wenig ist über das Land bekannt, auch können sich die meisten Europäer wenig unter der Landschaft, den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten Koreas vorstellen. Deshalb verschlägt es Reisende dann doch eher zu den Tempeln nach Japan oder zur Großen Mauer nach Peking bzw. China. Doch ich kann dir nur raten, Südkorea eine Chance zu geben und das Land zu bereisen. Du wirst es nicht bereuen!

Lese mehr: Das sind meine wichtigsten Südkorea Reisetipps und Infos!
Tempel mit Pavillon in Seoul Südkorea
Unterwegs in Seoul

Südkorea Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Seoul

Start- und Ende deiner Südkorea Rundreise wird mit großer Sicherheit die Hauptstadt Seoul sein. Für viele Besucher ist Seoul auch oft das einzige Reiseziel in Korea. Und ich muss zugeben, dass Seoul auch wirklich viel zu bieten hat und du dir einige Tage Zeit nehmen solltest für die Sehenswürdigkeiten der südkoreanischen Hauptstadt.

In Seoul kannst du mehr über die Geschichte und Kultur des Landes bei der Besichtigung der großen Paläste (u.a. des Gyeongbokgung Palasts) lernen, einen Einblick ins traditionelle Korea im Bukchon Hanok Village gewinnen und den Ausblick auf die Millionenstadt vom Namsan Tower oder vom Lotte World Zentrum genießen. Egal ob du bunte Märkte, hippe Straßenviertel, gemütliche Teehäuser, moderne Cafés oder erholsame Parks magst – in Seoul wirst du fündig werden! Im War Memorial Museum und im Nationalmuseum kannst du zudem mehr über die Geschichte und Kultur Südkoreas lernen.

Lese mehr: In meinem ausführlichen Artikel habe ich dir die besten Seoul Sehenswürdigkeiten genauer vorgestellt.
Aussicht auf Hochhäuser in Seul
Skyline von Seoul
Südkorea Sehenswürdigkeiten in Seoul vor Palast mit Menschen und Fahnen
Südkorea Sehenswürdigkeiten in Seoul

Die Demilitarisierte Zone (DMZ) – Grenze zwischen Süd- und Nordkorea

Die DMZ gilt wohl als eine der außergewöhnlichsten Südkorea Sehenswürdigkeiten. Auch in den westlichen Medien erfährt man viel über den Konflikt zwischen Norden und Süden und folglich ist es umso spannender, hier direkt einen Einblick in die Teilung des Landes zu bekommen.

Wie du dir sicher denke kannst, wird die demilitarisierte Zone streng bewacht. Folglich kannst du diese Sehenswürdigkeit nur im Rahmen einer organisierten Tagestour von Seoul aus besuchen. Dabei wirst du einige interessante Orte entlang der Grenze sehen, wie beispielsweise einen Aussichtspunkt auf Nordkorea, die Angrifftunnel die während des Koreakriegs genutzt wurden und den stillgelegten Bahnhof, von wo früher Züge nach Pyongyang gefahren sind. Der spannendste Stopp wird wohl die Joint Security Area (JSA) sein, wo sich das bekannte „Blue House“ befindet. Direkt auf der Grenze beherbergt dieses Haus einen Verhandlungstisch, wo in der Vergangenheit Verhandlungen beider Länder stattgefunden haben. Eine Seite des Raums ist auf südkoreanischer Seite – eine Seite des Tisches bzw. Raums auf nordkoreanischer Seite. Folglich wird das Haus streng von Soldaten beider Länder bewacht. Und als Tourist hast du die Ehre, einmal um den Tisch zu laufen und somit für ein paar Sekunden nordkoreanischen Boden betreten – ein außergewöhnliches Erlebnis.

Deine Tour zu DMZ solltest du ausreichend im Voraus reservieren, da die Touren oft ausgebucht sind. 

Lese mehr: Alle Infos und mein Erfahrungsbericht zu einer DMZ Tour an die Grenze nach Nordkorea!
Blick auf Landschaft in Nordkorea
Blick von der DMZ auf Nordkorea
Tisch mit Soldat an der DMZ Korea
Im Blauen Haus an der DMZ

Reiseziele Südkorea – Bukhansan Nationalpark

Der Bukhansan Nationalpark, der sich um den namengebenden Bukhansan Berg erstreckt, ist einer der beliebtesten Nationalparks Südkoreas. Das praktische dabei? Der Bukhansan Nationalpark befindet sich direkt außerhalb von Seoul, ist leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und eignet sich folglich super als Tagesausflug von der südkoreanischen Hauptstadt.

Im Bukhansan Nationalpark gibt es einige Wanderwege, besonders beliebt (und meine Empfehlung) ist der Hike zum Gipfel (Baegundae), wo du eine traumhafte Aussicht genießen kannst. Wenn du die Wahl hast, würde ich übrigens das Wochenende für das Wandern meiden – denn dann kann es auf den Wanderwegen ziemlich voll werden, da die Südkoreaner in ihrer Freizeit sehr gerne den Park besuchen.

Person auf Felsen in Nationalpark
Wandern im Bukhansan Nationalpark
Wanderer im Bukhansan Park als Sehenswürdigkeit in Südkorea
Unterwegs im Bukhansan Nationalpark Südkorea

Jeonju – Kulinarische Hauptstadt Südkoreas

Von Jeonju wirst du wohl noch nie gehört haben – denn die Stadt gilt unter ausländischen Touristen noch als ziemlich unbekannt. Zu Unrecht! Denn Jeonju gilt als kulinarische Hauptstadt Koreas und hat einiges an Kultur und Geschichte zu bieten. Besonders berühmt in Jeonju ist das Hanok Dorf – ein traditionelles Wohnviertel, wo du das alte Korea kennen lernen kannst. Nimm dir genügend Zeit, um durch die engen Straßen zu schlendern und die Tempel, Teehäuser und Pavillons zu bewundern.

Traditionelle Häuser in Jeonju
In Jeonju, Südkorea
Südkorea Sehenswürdigkeiten in Jeonju mit traditionellen Häusern
Hanok Village in Jeonju

Die Insel Jeju – Südkorea Sehenswürdigkeiten

Die Insel Jeju (genannt Jeju-do) vor der Südküste der koreanischen Halbinsel ist für ihre traumhafte Natur bekannt und zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Südkoreas. Auch für die Einheimischen gilt Jeju als beliebtestes Reiseziel. Auf Jeju kannst du beispielsweise den höchsten Berg des Landes (Mount Hallasan) besteigen, den Cheonjeyeon Wasserfall bewundern oder die wunderschöne Seonimgyo Brücke überqueren. Zudem werden dir Traumstrände, interessante Höhlensysteme (Manjanggul Cave) und tolle Steilküsten (Jusangjeolli Cliff) geboten. Auch den Sonnenaufgang am Seongsan Ilchulbong, der durch Vulkane geformt wurde, solltest du dir nicht entgehen lassen. Du siehst – Jeju hat einiges zu bieten! Schnapp dir also einen günstigen Flug von Seoul und verbringe ein paar Tage auf Jeju.

Sehenswürdigkeiten in Südkoreas Hafenstadt Busan

Die Hafenstadt Busan ist Südkoreas zweitgrößte Stadt und ein tolles Reiseziel, dass du auf deiner Rundreise nicht verpassen solltest. Durch die Lage an der Südküste unterscheidet sich Busan deutlich von Seoul. Hier kannst du dich am Haeundae Strand entspannen, das Gamcheon Culture Village besuchen, den Haedong Yonggung Tempel bewundern sowie entlang der Küste im Igidae Park spazieren gehen. Langweilig wird es dir bei den unzähligen Busan Sehenswürdigkeiten nicht so schnell! Einen tollen Ausblick auf die Millionenstadt hast du zudem vom Busan Tower im  Youngdusan Park.

Busan ist übrigens von Seoul aus leicht und gut erreichbar – egal ob mit dem Flugzeug, mit dem Bus oder mit dem Zug. Für ein Tagesausflug von Seoul ist Busan dann jedoch doch etwas zu weit und du solltest dir genügend Zeit für deinen Aufenthalt nehmen.

Strand mit Häusern im Hintergrund
Strand in Busan, Südkorea
Südkorea Sehenswürdigkeiten in Busan mit Tempel an Küste
Tempel in Busan
Aussicht auf Busan
Blick auf Busan Südkorea

Südkorea Reiseziele – Seoraksan Nationalpark

Der Seoraksan Nationalpark im Nordosten des Landes war für mich eines der großen Highlights in Südkorea und ein toller Wochenendsausflug von Seoul. Vor allem, wenn du Südkorea im Herbst (das ist die beste Reisezeit!) besuchst, solltest du dir genügend Zeit zum Wandern nehmen – denn dann färbt sich das Laub golden und die Natur Koreas zeigt sich von ihrer schönsten Seite.

Im Tal des Nationalparks kannst du einen kurzen Stopp am Sinheungsa Tempel einlegen, bevor der steile Aufstieg beginnt. Der bekannteste Wanderweg führt zum Ulsanbawi Felsen, von wo du spektakuläre Aussichten auf das Umland hast. Auch wenn der Aufstieg anstrengend ist – es lohnt sich! Denn von hier siehst du sogar bis nach Sokcho, der südkoreanischen Stadt an der Küste. Der Aufstieg sollte dich etwa 2 Stunden dauern, natürlich gibt es aber auch noch einige andere Wanderwege im Seoraksan Nationalpark.

Ich persönlich habe in der Küstenstadt Sokcho übernachtet und dies als Ausgangspunkt für einen Besuch im Nationalpark genutzt. Sokcho konnte ich leicht mit dem Bus von Seoul erreichen.

Wandern im Seoraksan Nationalpark auf Felsen
Im Seoraksan Nationalpark
Südkorea Sehenswürdigkeiten in Seoraksan mit Tempel
Tempel im Seoraksan Nationalpark
Aussicht vom Seoraksan auf die Küste von Sokcho
Aussicht vom Seoraksan Nationalpark

Unternimm einen Temple Stay

Dies ist wohl eine der außergewöhnlichsten Aktivitäten, die du in Südkorea unternehmen kannst – und ein echtes Highlight deiner Reise. In Südkorea hast du an verschiedenen Orten die Möglichkeit, im Rahmen eines Temple Stays für 2-3 Tage in einem echten buddhistischen Tempel zu leben und dem Alltag der Mönche zu folgen. Ich persönlich hatte meinen Temple Stay im Seon Center in Seoul. Alternativ kannst du dir jedoch auch für völlige Erholung einen Tempel außerhalb der Stadt in den Bergen aussuchen.

Mein Tagesablauf im Tempel bestand aus sehr frühem Aufstehen und verschiedenen Meditationseinheiten sowie Zeremonien im Tempel mit den Mönchen. Dabei hatte ich auch die Gelegenheit, mehr über den Buddhismus sowie über den Alltag und das Leben der Mönche zu erfahren. Ein tolles, einzigartiges Erlebnis, das ich dir nahelegen kann. Mehr Informationen zum Programm und den verschiedenen Tempeln findest du hier.

Personen meditieren auf Boden
Beim Temple Stay in Südkorea
Zeremonie im Tempel mit Menschen auf dem Boden
Temple Stay

Ich hoffe, diese Liste mit den besten Südkorea Sehenswürdigkeiten wird dir bei einer Reiseplanung weiterhelfen! Natürlich gibt es in Südkorea noch viel mehr zu entdecken und du solltest dir auf jeden Fall genug Zeit nehmen, um das Land zu erkunden. Viel Spaß in Südkorea!

Hat dir mein Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann lasse mir gerne einen Kommentar hier - ich freue mich immer über Feedback :) Dein Patrick
*Dieser Artikel enthält sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einen Kauf oder eine Buchung tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben und kostenlos Informationen zur Verfügung zu stellen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.