Mandalay Myanmar: Sehenswürdigkeiten, Reisetipps & Infos!

Pagode in Mingun Mandalay

Mandalay in Myanmar ist die zweitgrößte Stadt des Landes, die ehemalige Hauptstadt Myanmars und dank des internationalen Flughafens ein praktischer Ort zum Start oder Ende einer Myanmar Reise. Trotz der etwa 1,5 Millionen Einwohner wirkt Mandalay noch sehr unterentwickelt und erinnert etwas an eine große Baustelle. Die Straßen sind voll, zu Fuß kann man aufgrund der Größe Mandalay nur schwierig erkunden. Sobald der Tag vorbei ist, verwandelt sich die Stadt ins genaue Gegenteil und Mandalay wirkt komplett ausgestorben. Hier hatte ich bereits um 20 Uhr Schwierigkeiten, einen Laden für Wasser oder ein Restaurant zu finden.

Ehrlicherweise hat mir Yangon deutlich besser gefallen als Mandalay. Generell gibt es in Mandalay in Myanmar allerdings trotzdem ein paar coole Sehenswürdigkeiten, so dass sich ein (kurzer) Aufenthalt dennoch lohnt.

Diese Artikel über Myanmar könnten für dich auch interessant sein:

• Alles zum Backpacking in Myanmar und den besten Sehenswürdigkeiten
• Alle Infos zu Bagan, Myanmar
• Alle Infos zu Yangon, Manmar
• Alle Infos zum Inle See
• Aktuelles zum Myanmar Visum

Zu Fuß auf der U-Bein Brücke Myanmar
Auf der U-Bein Brücke

Reistipps und Infos für Mandalay Myanmar

Hier berichte ich dir nun ein paar allgemeine Infos zum Reisen in Mandalay und gebe einige wichtige Tipps für deinen Mandalay Urlaub.

WICHTIG: Du solltest für jede Reise eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Damit bist du bestens geschützt für jegliche Eventualitäten oder Notfälle. Ich persönlich nutze bereits seit mehreren Jahren *HanseMerkur* und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht: Die Kosten meiner Arztbesuche im Ausland wurden mir immer schnell und zuverlässig rückerstattet. Auch in sämtlichen Rankings schneidet HanseMerkur regelmäßig am besten ab. Außerdem kostet die Versicherung (bei Reisen von bis zu 56 Tagen) nur 17€ pro Jahr! Ohne diese Auslandskrankenversicherung solltest du meiner Meinung nach nicht verreisen.

Wie komme ich vom Flughafen nach Mandalay?

Vom Flughafen nach Mandalay kostet dich ein Taxi 15,000 Kyat (etwa 8,50€). Alternativ gibt es auch günstigere shared taxis. Ich habe letztes gewählt, es aber sofort bereut – hier werden alle Passagiere an verschiedenen Punkten der Stadt abgesetzt und da ich als letztes dran war, saß ich am Ende etwa 1,5 Stunden im Taxi, bis ich endlich bei meinem Hotel war.

Blick auf Mandalay Myanmar
Blick auf Mandalay

Wie komme ich zum Busbahnhof in Mandalay?

Der Busbahnhof liegt etwas südlich vom Zentrum, ein Taxi zum Hotel hat mich 6,000 Kyat gekostet.

Wo übernachte ich am besten in Mandalay?

In Mandalay gibt es sowohl Hostels als auch Hotels für nur wenig Geld.

Besonders gute Optionen sind das *Ostello Bello* (Schlafsäle oder Privatzimmer) sowie das super bewertete *Hotel A1*

Wie viel kostet der Eintritt zu den Mandalay Sehenswürdigkeiten?

Für die Sehenswürdigkeiten in Mandalay gibt es eine „Zone Fee“ von 10,000 Kyat. Damit darfst du für 5 Tage die Attraktionen der Stadt, wie den Mandalay Palace und den Atumashi Kyung Tempel, besichtigen.

Für den Ort Mingun gibt es eine separate Eingangsgebühr von 5,000 Kyat.

Mandalay Tipps: Vermeide Tuk Tuks in der Stadt

Tuk Tuks dürfen auf den Hauptstraßen von Mandalay nicht fahren. Ich habe einmal den Fehler gemacht, ein Tuk Tuk in Mandalay zu nehmen und es sofort bereut. Der Fahrer ist nämlich mit riesigen Umwegen im Zick Zack durch Mandalay gefahren, um die Hauptstraßen zu meiden, was ewig gedauert hat.

Wie komme ich in Mandalay, Myanmar voran?

Mit Taxis kommst du in Mandalay gut voran. Hol dir unbedingt die App „Grab“, denn hier kannst du mit deinem Smartphone Taxis bestellen und der Preis ist im Voraus festgelegt. Das hat vor allem in Yangon problemlos funktioniert, in Mandalay war auch Grab manchmal etwas umständlich, da die Fahrer ewig nicht kamen oder einfach gecancelled haben. Trotzdem ist die App sehr praktisch, etwas Geduld solltest du aber eventuell haben.

See in Mandalay Myanmar
See bei der U-Bein Brücke

Lohnt sich ein Besuch in Mandalay, Myanmar?

Auf deiner Myanmar Reise lohnt sich ein Abstecher nach Mandalay. Zwar hat mich die Stadt nicht ganz so begeistert wie Yangon und es gibt auch nicht ganz so viele Sehenswürdigkeiten wie in Bagan, aber vor allem auch durch den internationalen Flughafen kommen die meisten Reisenden früher oder später durch Mandalay.

Wie lange sollte ich in Mandalay bleiben?

Ich empfehle dir, nicht länger als 1-2 Tage in Mandalay zu bleiben. Du kannst in einem halben Tag die Sehenswürdigkeiten Mandalays besichtigen und kannst den Vormittag noch für einen Ausflug nach Mingun nutzen.

Mönche in den Tempeln von Mandalay
In den Tempeln von Mandalay

Die besten Mandalay Sehenswürdigkeiten in Myanmar

Nun stelle ich dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Mandalay vor, die du auf deiner Reise durch Myanmar nicht verpassen solltest!

Mandalay Hill

Dieser Hügel im Norden der Stadt ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Mandalay. Du kannst entweder mit dem Taxi hochfahren, oder die unzähligen Stufen zu Fuß (aber barfuß!) hochlaufen. Ich habe letztes gemacht und kann das empfehlen, du kommst durch einige Tempel und der Aufstieg dauert etwa eine halbe Stunde.

Oben angekommen darfst du für 1,000 Kyat in den Tempel auf dem Berg, wo du auch eine tolle Aussicht hast. Besonders zum Sonnenuntergang lohnt sich dies.

Tempel auf dem Mandalay Hill in Myanmar
Der Tempel auf dem Mandalay Hill, Myanmar
Sonnenuntergang in Mandalay
Sonnenuntergang auf dem Mandalay Hill

Kuthodaw Pagode

Die Kuthodaw Pagode gilt als größtes Buch der Welt! Denn diese Pagode besteht aus unzähligen kleineren Pagoden, die beschriebene Marmortafeln beinhalten. Sehr cool anzusehen!

Mandalay Sehenswürdigkeiten: Das größte Bucht der Welt in Myanmar
Das größte Buch der Welt in Mandalay Myanmar

Atumashi Kyaung Monastery

Dieses Kloster liegt unweit der anderen Tempel und Pagoden und obwohl es innen ziemlich leer ist und es nicht so viel zu sehen gibt, lohnt sich ein Besuch aufgrund der schönen Architektur des Gebäudes.

Sandar Mu Ni Pagode

Diese schöne, goldene Pagode ist umringt von unzähligen weißen Schreinen. Leider darfst du zwischen diesen nicht herumlaufen. Der Anblick ist trotzdem toll.

Pagode in Mandalay Myanmar
Pagode in Mandalay

Kyauktawgyi Tempel

Diese große Tempelanlage wirkt ziemlich modern und ist vor allem aufgrund des riesigen Buddhas bekannt.

Myanmar Mandalay Tempelkomplex
Tempelkomplex in Mandalay

Sonnenuntergang bei der U-Bein Brücke

Die U-Bein Brücke liegt etwas außerhalb und südlich von Mandalay. Die unglaublich lange Holzbrücke ist ein berühmtes Fotomotiv in Mandalay, Myanmar – vor allem zum Sonnenuntergang! Hier kannst du auch unzählige Mönche sehen, die auf der Brücke entlanglaufen. Für den Sonnenuntergang kannst du auch auf ein Boot und direkt vor die Brücke transportiert werden.

Beachte allerdings, das dies zum Sonnenuntergang der Ort ist, wo sämtliche Reisebusse und Tour Gruppen hin transportiert werde. Deshalb ist die Brücke wahnsinnig überlaufen. Falls du es etwas ungestörter haben möchtest, lohnt sich wohl ein Besuch zum Sonnenaufgang.

Auf der Brücke in Mandalay
Die volle U-Bein Brücke in Mandalay
Sonnenuntergang bei der sehenswerten U-Bein Brücke Mandalay
Mandalay Sehenswürdigkeiten: U-Bein Brücke beim Sonnenuntergang

Mandalay Palace

Der Königspalast von Mandalay liegt direkt im Stadtzentrum und wird von einem Wassergraben sowie jeweils 2km langen Stadtmauern umschlossen. Freue dich aber nicht zu früh – der Großteil des Areals ist für Touristen unzugänglich. Der Eingang ist am Ost-Tor, von wo du etwa einen Kilometer zu Fuß zum eigentlichen Palast gehen kannst (oder alternativ dich für Bezahlung mit dem Roller fahren lässt).

Im Zentrum ist nun also der Nachbau des Palasts. Hier kannst du durch einige Tempel und Gebäude laufen. Besonders empfehle ich dir, auf den Turm zu steigen, von wo du ein tolles Panorama auf den Palast hast.

Aussicht auf den Mandalay Palast in Myanmar
Blick auf den Mandalay Palace in Myanmar

Zay Cho Markt

Die Marktgegend um Zay Cho ist eine coole Möglichkeit, um das Leben der Einheimischen zu sehen. Vor allem wenn du Märkte magst, empfehle ich dir, hier einfach eine Stunde durch die vollen Straßen zu laufen und dich durch den Markt treiben zu lassen.

Markt in Mandalay
Auf dem Markt in Mandalay Myanmar

Ein Ausflug von Mandalay nach Mingun

Bei deinem Aufenthalt in Mandalay, Myanmar solltest du unbedingt auch das benachbarte Mingun auf der anderen Seite des Flusses erkunden. Mingun erreichst du am besten mit der Fähre. Für 5,000 Kyat bekommst du ein Roundtrip Ticket von Mandalay nach Mingun und wieder zurück. Beachte aber, dass die Fähren jeden Tag nur einmal fahren. Los geht es um 9 Uhr und zurück um 12:30 Uhr. So eignet sich Mingun perfekt für einen Halbtagesausflug!

Du solltest gegen 8:30 Uhr am Fährenterminal sein, wo du das Ticket kaufst. Bringe hier einen Pass oder Ausweis mit, da du den brauchst, um dir das Ticket zu kaufen.

Alternativ erreichst du Mingun mit dem Roller oder Auto, was aber länger dauert, da die Brücke über den Fluss etwas südlich liegt.

In Mingun musst du eine Touristengebühr von 5,000 Kyat bezahlen, dann darfst du das Dorf erkunden.

Mein Tipp für Mingun: Die beste Sehenswürdigkeit des Dorfs ist definitiv die Hsinbyume Pagode. Laufe dort nach deiner Ankunft als erstes hin, bevor die anderen Touristen herkommen. Somit hast du die Pagode noch ungestört für Fotos!

Hsinbyume Pagode

Diese wunderschöne, weiße Pagode ist wohl eine meiner Lieblings-Sehenswürdigkeiten in Mandalay. Auf Fotos sieht die Pagode einfach traumhaft aus und es macht Spaß, die verschiedenen weißen Schichten der Pagode zu erkunden.

Ausflug von Mandalay nach Mingun in Myanmar
Blick auf die Pagode von Mingun

Mingun Bell

Hier siehst du die größte Glocke der Welt und kannst sogar drunter klettern, um sie von innen zu sehen!

Die berühmte Mingun Bell
Mingun Bell

Mingun Tempel

Der Mingun Tempel in dem großen Felsen sollte die größte Pagode der Welt werden, der Bau wurde aber nie vollendet.

Mingun Tempel
Der Tempel in Mingun

Elefanten-Statuen

In Mingun findest du zwei große Elefanten Statuen aus Stein.

Elefantenfelsen in Mingun
Elefanten Statuen

Settawya Paya Tempel

Ein weiterer weißer Tempel, direkt am Flussufer in Mingun gelegen.

Weißer Tempel in Mingun Myanmar
Settawya Paya Tempel in Mingus

Fazit zu Mandalay, Myanmar

Auch wenn Mandalay wohl nicht die wichtigste Sehenswürdigkeit des Landes ist, gibt es hier trotzdem einiges zu tun. Wenn du genügend Zeit hast, empfehle ich dir deshalb, etwa 1-2 Tage in Mandalay zu verbringen und die Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie von Mingun zu erkunden. Falls du noch mehr Zeit hast, kannst du übrigens in Form eines Tagesausflugs mit einem Fahrer auch die umliegenden Orte und Gegenden erkunden, wie beispielsweise Inwa.

Mönche in Mandalay
Mönche beim Sonnenuntergang

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

error: Content is protected !!