Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Die 7 wichtigsten Madrid Tipps für deine Städtereise!

Madrid Tipps: Person sitzend vor Brunnen im Park

Nachdem ich dir die besten Madrid Sehenswürdigkeiten vorgestellt habe, möchte ich dir nun noch einige wichtigen Informationen und Madrid Tipps für deinen Kurztrip in die spanische Hauptstadt mitgeben. Zwar ist Madrid unter Touristen nicht ganz so beliebt wie beispielsweise Barcelona, Venedig oder Rom – trotzdem ist Madrid für mich eine meiner absoluten Lieblingsstädte in Europa, die ich immer wieder gerne besuche.

Madrid Tipps: Wo soll ich übernachten?

In Madrid findest du viele gute und günstige Unterkünfte für jede Budget! Egal ob Hostel, Mittelklasse Hotel oder Luxus Resort! Hier möchte ich dir nun meine Madrid Hotel Empfehlungen geben, abhängig von deinem Budget und deinen Ansprüchen

• Niedriges Budget: Zu den besten Hostels der Stadt zählen das Mola Hostel, Way Hostel und das Ok Hostel – diese haben alle tolle Bewertungen und ein super Preis-Leistungsverhältnis.

• Mittleres Budget: Ein tolles Preis-Leistungsverhältnis bieten dir das Hostal Met Madrid sowie das Hostal Santillan, wo du für wenig Geld ein schönes Privatzimmer in toller Lage bekommst.

• Großes Budget: Du möchtest in Madrid nicht auf Luxus verzichten? Dann habe ich hier drei super Optionen für dich. Schaue dir das luxuriöse Heritage Madrid Hotel an, oder das edle Gran Hotel Inglés. Auch das VP Plaza España Design ist ein tolles Hotel.

Madrid Tipps Aussicht auf Gebäude
Blick auf Madrid

Was ist die beste Reisezeit für Madrid?

Wenn Leute an Spanien denken, denken sie sofort an Hitze, Sonne und Strände. Fangen wir mit den schlechten Nachrichten an – du bist weit weg vom Strand in Madrid (aber das weißt du wahrscheinlich schon). Wenn es um die Hitze geht, wirst du im Sommer definitiv viel Sonne und hohe Temperaturen haben (und es kann sogar viel zu heiß werden!). Denke jedoch daran, dass Madrid ein Ort mit vier Jahreszeiten ist und die Winter ziemlich kalt, grau und regnerisch werden können. Bring also unbedingt eine warme Jacke mit, wenn du Madrid im Winter besuchen willst. Als beste Reisezeit für einen kurzen Städtetrip nach Madrid würde ich wahrscheinlich empfehlen, den Winter, die Hochsommerzeit sowie die Osterferien zu meiden. Die Monate dazwischen, vor allem Frühling und Herbst, sollten eine gute Zeit für einen Besuch sein.

Wie komme ich in Madrid voran?

Während Madrid eine große Stadt ist, fand ich das Zentrum ziemlich fußläufig und du kannst die meisten sehenswerten Orte Madrids zu Fuß erkunden (allerdings werden dir am Ende des Tages wohl die Füße wehtun). Ansonsten gibt es ein gutes U-Bahn-System sowie Busse, die du nutzen kannst. Vom Flughafen gibt es auch eine U-Bahnlinie, die dich günstig und praktisch direkt in die Innenstadt bringt.

Madrid Tipps: Wie ist das mit der Siesta?

In Madrid (und in ganz Spanien) schätzen die Einheimischen ihre “Siesta” und du wirst schnell feststellen, dass viele Restaurants, Geschäfte und Lokale am Nachmittag geschlossen sind (meistens zwischen 14 und 16 Uhr!). In dieser Zeit machen die Einheimischen eine Pause und ruhen sich vor allem im Sommer von der Hitze aus. Am späten Nachmittag öffnen die Orte jedoch wieder und bleiben in der Regel bis spät am Abend geöffnet. Du wirst schnell feststellen, dass die Uhren in Spanien anders gehen als beispielsweise in nordeuropäischen Ländern, und es ist üblich, spät zu Abend zu essen (ca. gegen 21-22 Uhr oder sogar noch 23.00 Uhr!). Das war etwas, woran ich mich gewöhnen musste, da es in Deutschland ja üblich ist, zwischen 18 und 19 Uhr zu Abend zu essen, und die meisten Restaurants um 22 Uhr bereits geschlossen sind!

Vor dem royal palace in Madrid
Unterwegs in Madrid

Städtetrip Madrid: Wie teuer ist Madrid?

Das erforderliche Budget für Madrid hängt weitgehend von deinem Reisestil ab. Im Allgemeinen sind die Lebenshaltungskosten in Spanien niedriger als in den USA oder in nordeuropäischen Ländern. Wir sprechen jedoch von eine Hauptstadt, was automatisch höhere Preise bedeutet. Ich fand Madrid billiger als Barcelona (vor allem, weil es weniger touristisch ist), und es ist sicherlich möglich, Madrid mit einem niedrigen Budget zu bereisen. Wenn du Geld sparen möchtest, solltest du die kostenlosen Sehenswürdigkeiten ausnutzen, an einer “free walking tour” teilnehmen, an günstigen Straßenläden und Supermärkte essen und in einem der zahlreichen Hostels in der Stadt schlafen. Eine grobe Schätzung ist immer schwierig, aber ich würde sagen, dass 35-45 € pro Tag ausreichen sollten, um in Madrid (als Backpacker!) zu bereisen.

Madrid Kurztrip: Wie viel Zeit brauche ich für die Stadt?

Madrid hat viel zu bieten und ich war bei meinem ersten Besuch ungefähr 5 Tage in der Stadt. Dies gab mir genug Zeit, um die Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, das Nachtleben zu genießen sowie einen Tagesausflug nach Toledo zu unternehmen. Wenn du nur ein Wochenende in Madrid hast, sollte dies trotzdem für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ausreichen und in 2-3 Tagen kannst du ein gutes Gefühl für die Stadt bekommen. Dann kannst du ja jederzeit wieder zurück kommen und die Stadt besser kennen lernen!

Madrid Reisetipps: Wie ist das Nachtleben?

Wie du gerade gelesen hast, wird es in Madrid oft spät – und ich spreche nicht nur vom Abendessen, sondern auch vom Nachtleben! Wenn du in Madrid feiern willst, musst du auf eine lange Nacht gefasst sein! Die meisten Clubs und Partys werden erst gegen 2-3 Uhr morgens voll und es ist üblich, dass die Partys bis in die frühen Morgenstunden dauern. Ich habe das Nachtleben in Madrid geliebt und für mich ist die Stadt einer der besten Orte zum Feiern in Europa. Bei meinem ersten Besuch in Madrid Ende August war es gerade eine Woche vor Beginn des neuen Semesters an den Universitäten, wodurch es viele Studenten-Partys und Erasmus-Partys in den Clubs der Stadt gab. Die meisten Hostels bieten auch Pub Crawls an. Dies ist eine großartige Gelegenheit, um andere Leute kennenzulernen und einen unterhaltsamen Abend zu verbringen. Natürlich solltest du beim Backpacking in Madrid nicht nur feiern, da die Stadt so viel mehr zu bieten hat. Das Nachtleben in Madrid ist jedoch fantastisch und verpassen solltest du es auf keinen Fall!

Nachtleben beim Madrid backpacking
Party in Madrid mit meinen neuen Freunden

Ich hoffe, meine Madrid Tipps werden dir auf deiner Städtereise von nutzen sein. Ich besuche Madrid immer wieder gerne und bin mir sicher, dass auch du eine tolle Zeit haben wirst. Viel Spaß im Urlaub!

Lese mehr: Ich habe eine Zusammenfassung meiner Erlebnisse als Wanderguide über Madrid auf Travelade.com geteilt!
Hat dir mein Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann lasse mir gerne einen Kommentar hier - ich freue mich immer über Feedback :) Dein Patrick
*Dieser Artikel enthält sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einen Kauf oder eine Buchung tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben und kostenlos Informationen zur Verfügung zu stellen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.