Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Visum Laos 2019: Kosten, Optionen, Gültigkeit + Infos zur Einreise!

Alles zum Laos Visum (Sonnenuntergang)

Du bist auf einer Reise durch Südostasien? Dann weißt du ja schon, dass du in einigen Ländern der Region, wie beispielsweise in Myanmar, Vietnam und Kambodscha, ein Visum brauchst. Doch wie sind die Einreisebestimmungen in Laos? Das möchte ich dir in diesem ausführlichen Artikel zum Laos Visum näher erklären.

Wasserfall Kuang Si
Kuang Si Wasserfall bei Luang Prabang

Brauche ich ein Laos Visum 2019?

Starten wir direkt mit der großen Frage. Ja, du brauchst für die Einreise nach Laos ein gültiges Visum. Während du in anderen Ländern, wie beispielsweise in Malaysia, Singapur, Thailand und Indonesien ohne Visum einreisen darfst, musst du dich bei einem Urlaub in Laos um ein Visum kümmern. Hier findest du nun alle weiteren Infos dazu.

Übrigens: Als Schweizer darfst du bis zu 15 Tage kostenlos im Land bleiben. Ein Visum für Laos brauchst du also nur, wenn du länger bleibst.

Visum für Laos Aufkleber
Mein Laos Visum im Reisepass

Woher bekomme ich das Visum für Laos?

Du hast zwei Optionen, um das Laos Visum zu erlangen. Entweder du beantragst es im Voraus bei der Botschaft (persönlich oder per Post), oder du erhältst bei der Einreise ein Visum on Arrival. Beachte, dass der Aufkleber eine ganze Seite in deinem Reisepass beansprucht.

Übrigens: Ein e-Visum online (wie beispielsweise in Myanmar oder Vietnam) gibt es in Laos (noch) nicht.

Bei der Botschaft

Um das Visum hier zu beantragen, musst du deinen Reisepass zusammen mit den Gebühren, dem ausgefüllten Antragsformular sowie einem Passfoto bei der Botschaft abgeben, bei Einsendungen per Post musst du einen frankierten Rückumschlag für einen Reisepass dazu legen. Normalerweise erhältst du innerhalb einer knappen Woche das Visum. Mehr Informationen findest du auf der Website der laotischen Botschaft hier.

Visum on Arrival

Deutlich unkomplizierter als das im Voraus beantragte Visum ist das Visum on Arrival, das du direkt bei deiner Einreise nach Laos bekommen kannst. Hier kannst du den Visumantrag, das Geld in bar sowie dein Passfoto direkt bei der Immigration am Flughafen oder den Landgrenzen abgeben und bekommst dein Visum in den Reisepass geklebt.

Auch ich habe mich für diese Option entschieden bei meiner Einreise nach Laos. Da ich eine Reise von Chiang Mai im Norden Thailands mit zweitägiger Bootstour über den Mekong nach Luang Prabang gebucht habe, wurde schon am Vortag vor der Einreise von meinem Guide mein Reisepass sowie die nötigen Unterlagen eingesammelt und kurze Zeit später hatte ich auch schon den Aufkleber im Pass. Es ist alles unkompliziert!

Mönche sammeln Almosen
Almosensammlung der Mönche

Laos Visum Kosten 2019: Wie viel kostet mich die Einreise?

Das Visum on Arrival kostet dich direkt vor Ort als deutscher Staatsbürger 30 $ (etwa 27 €), als Österreicher und Schweizer zahlst du 35 $. Hier lohnt es sich, Euros oder am besten Dollar in bar dabei zu haben.

Beantragst du das Visum im Voraus bei der Botschaft, zahlst du sogar 40 €. Du siehst, dass es wohl die günstigste und einfachste Option ist, das Visum on Arrival zu wählen.

Gültigkeit: Wie lange darf ich im Land bleiben?

Mit dem Touristenvisum (T-B3) darfst du für 30 Tage in Laos bleiben. Das sollte dir auch genügend Zeit geben, um das Land ausgiebig zu erkunden. Die meisten Reisenden verbringen wohl normalerweise nicht mehr als zwei Wochen in Laos und 30 Tage sind wirklich viel Zeit. Möchtest du länger bleiben, kannst du dies bei der Behörde in Vientiane oder Luang Prabang beantragen. Dies ist unkompliziert und pro Tag zahlst du eine Gebühr von etwa 2 €. Insgesamt würde dich ein zweiter Monat in Laos folglich 60 € kosten (+ eine Grundgebühr von 2,50 €). Alternativ kannst du natürlich auch aus dem Land ausreisen und beispielsweise einen Abstecher nach Hanoi oder Chiang Mai machen, bevor du erneut mit neuem Visum nach Laos einreist.

Fazit zum Laos Visum 2019

Du siehst, dass du das Laos Visum wirklich unkompliziert direkt bei der Einreise bekommen kannst. Als einziges solltest du wohl darauf achten, die Gebühr in bar dabei zu haben sowie ein Passfoto parat zu haben. Dann wird auch nichts mehr schiefgehen auf deiner Laos Reise!

Reisfelder in Laos
Die wunderschöne Natur in Laos

Hinweis: Ich berichte hier von meinen persönlichen Erfahrungen sowie ausführlicher Recherche und gebe mein bestes, dir die aktuellen Infos mitzuteilen. Jedoch kann sich jederzeit natürlich auch etwas ändern bzgl. des Visums und ich gebe dir hier keine rechtsverbindliche Auskunft. Deshalb solltest du dich am besten nochmal auf „offizieller Seite“ zum Visum informieren (oder eine Agentur zum Antrag nutzen). Ich übernehme keine Verantwortung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Aktualität der Angaben. 

*Dieser Artikel enthält sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben. Danke dafür!
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Laos und getaggt .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

error: Content is protected !!