Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Karibikinsel Antigua & Barbuda: Urlaub im Paradies!

Karibikinsel Antigua Sehenswürdigkeiten sind die bunten Häuser

Schon seit langer Zeit habe ich davon geträumt, in die Karibik zu reisen. Allerdings habe ich diesen Traum Jahr für Jahr aufgeschoben. Immerhin befinden sich die Karibikinseln weit von Europa entfernt, sind oft nur umständlich erreichbar und leider ist auch das Inselhopping in der Karibik nur schwer möglich, da es keine klassischen Billig-Airlines gibt und die Fähren verschiedene Inseln nur unregelmäßig miteinander verbinden. Umso glücklicher war ich, als ich nun endlich die Möglichkeit bekommen habe, die Karibikinsel Antigua des Inselstaates Antigua und Barbuda zu besuchen!

Zwar habe ich davor schon die Kontinentalküste der Karibik erkunden, entlang von Yucatan Mexiko sowie dem Norden Kolumbiens. Auch habe ich bereits die karibische Insel Kuba mit dem Rucksack bereist – da jedoch Kuba so einzigartig und anders ist, zähle ich das Land nicht zu den typischen Karibikinseln. Folglich war mein Urlaub in Antigua und Barbuda für mich die erste richtige Gelegenheit, das typische Karibikfeeling und Flair kennenzulernen!

Nun möchte ich dir alles zu meinem Urlaub auf der Karibikinsel Antigua erzählen und dir wichtige Infos und Reisetipps geben, sowie die schönsten Antigua Sehenswürdigkeiten präsentieren.

Karibikinsel Sonnenuntergang in Antigua und Barbuda
Sonnenuntergang in der Karibik

Wo liegen die Karibikinseln Antigua und Barbuda?

Die frühere britische Kolonie Antigua und Barbuda gilt seit 1981 als unabhängiges Land und ist Teil der Kleinen Antillen. Die Inseln liegen direkt zwischen dem karibischen Meer und dem Atlantik, nur unweit von den angrenzenden Karibikinseln Guadeloupe, St. Kitts & Nevis sowie Montserrat (letztere Insel konnte ich sogar vom Strand im Süden Antiguas am Horizont sehen!). Geografisch zählen die Karibikinseln Antigua und Barbuda zu Nordamerika, genauer gesagt sind sie allerdings Teil Zentralamerikas und direkt zwischen den beiden amerikanischen Kontinenten. Das Land besteht aus der Hauptinsel Antigua und der kleineren Nachbarinsel Barbuda.

Weltkarte Karibikinseln
Karibikinseln auf der Weltkarte – Quelle: GoogleMaps
Antigua auf Weltkarte
Hier liegt Antigua – Quelle: GoogleMaps

Wie groß sind Antigua und Barbuda? Wie viele Einwohner gibt es?

Die beiden Karibikinseln sind klein, Antigua spannt über eine Fläche von 280 km2 und Barbuda sogar nur 160km2. Insgesamt hat der Inselstaat in der Karibik nur etwa 95,000 Einwohner, von denen die große Mehrheit auf Antigua lebt. Noch bis zum Jahre 2017 lebten etwa 1,600 Menschen auf Barbuda, allerdings wurde der Großteil der Insel vom Hurrikan Irma im September 2017 zerstört, die Insel wurde unbewohnbar und die Einwohner mussten nach Antigua evakuiert werden. Mittlerweile lässt sich zwar Barbuda von Antigua aus von Touristen besuchen (mehr dazu unten), doch noch immer ist die Karibikinsel stark von den Folgen des Hurrikans beeinträchtigt.

Wie komme ich nach Antigua bzw. in die Karibik?

Antigua ist, so wie viele andere Karibikinseln, ein klassisches Kreuzfahrtziel. Allerdings lohnt sich auch ein Urlaub in Antigua unabhängig vom Cruise-Schiff! Denn du kannst sogar direkt von London mit Virgin Atlantic mehrmals wöchentlich nach Antigua fliegen! Damit sparst du dir auch das oft mühsame Umsteigen in den USA und erreichst in wenigen Stunden Antigua direkt von Europa.

Ich mit Flagge auf einem Boot in Antigua
Die Flagge der Karibikinsel Antigua

Brauche ich ein Visum für Antigua?

Gute Nachrichten! Als deutscher Staatsbürger brauchst du kein Visum für Antigua. Du erhältst bei der Einreise bzw. schon im Flugzeug eine Arrival Card und eine Departure Card, die du ausfüllen musst und erstere bei der Einreise abgibst, zweitere bei der Ausreise. Dein Reisepass wird gestempelt und schon hast du es geschafft – Willkommen in Antigua & Barbuda!

Wo übernachte ich am besten in Antigua?

Eigentlich bin ich persönlich nicht der typische all-inclusive Resort-Urlauber. Da allerdings Antigua eine klassische Resort-Destination ist, habe ich auch hier eine volle Woche im all inclusive Resort verbracht. Mein Fazit: Super Erfahrung!

Hier kann ich dir das Verandah Resort* empfehlen, wo ich eine tolle, erholsame Woche verbracht habe. Dieses Resort hat einen tollen Pool, zwei schöne Sandstrände mit verschiedenen Wassersportmöglichkeiten (Paddle Boarding, Kajak, Schnorcheln etc.) und mehrere Restaurants. Im Verandah Resort lebst du in geräumigen Apartments und hast dadurch tolle Aussichten auf die Küste und viel Privatsphäre. Und wenn es doch mal langweilig wird, kannst du das Resort auch als tolle Ausgangslage nutzen, um die Karibikinsel zu erkunden. Ich habe einige Trips und Ausflüge von dort aus unternommen und bin sogar mit dem öffentlichen Bus aus dem Nachbarort Willikies in Antiguas Hauptstadt St. John’s gefahren.

Übrigens befinden sich direkt neben dem Verandah auch das Pineapple Resort*, ein etwas hipperer Beach Club direkt am traumhaften Strand. Während ich das Verandah Resort* hauptsächlich Familien und Paaren empfehlen würde, bietet sich das Pineapple* für Freunde an. Ein toller Aufenthalt ist dir auf jeden Fall garantiert!

Karibikinsel Resort mit Blick aufs Meer
Antigua Verandah Resort in der Karibik
Verandah Resort Empfehlung auf der Karibikinsel Antigua
Verandah Resort Antigua

Sicherheit Antigua: Ist die Karibikinsel gefährlich?

Antigua zählt zu den reichsten und entwickeltsten Karibikinseln der Region, dementsprechend wirst du hier keine Armut sehen und das Land gilt als sicher. Ich habe ohne Probleme die Hauptstadt St. John’s sowie andere Teile des Landes erkundet.

Wie verständige ich mich auf Antigua?

Gute Nachrichten! Durch den britischen Einfluss ist die offizielle Amtssprache auf Antigua und Barbuda Englisch und die Einheimischen sprechen alle fließend die Sprache, wenn auch mit (ziemlich coolem) karibischen Akzent bzw. Dialekt. Die Kommunikation auf der Karibikinsel ist also gar kein Problem!

Was ist mit den Kreuzfahrtschiffen?

Du hast es schon geahnt – Antigua bzw. auch die meisten anderen Karibikinseln sind klassische Reiseziele für Kreuzfahrtschiffe. Trotzdem würde ich die Insel nicht nur auf den Tourismus der Schiffe beschränken und du kannst auch problemlos, so wie ich, eine ganze Woche auf Antigua verbringen und das Land ausgiebig erkunden. Denn bei einer Kreuzfahrt wirst du wohl nur ein paar Stunden auf der Karibikinsel verbringen was viel zu wenig Zeit ist, um Antigua wirklich kennen zu lernen.

Wie ist das Essen auf Antigua?

Unter der „typisch karibischen“ Küche können sich wohl die wenigsten was vorstellen und auch ich habe während meiner Woche auf der Karibikinsel nicht wirklich viele Gerichte gesehen, die es nicht in anderen Ländern geben würde. Generell werden in Antigua viel Fleisch sowie Fisch serviert, oft mit Reis und Pommes. Bekannt ist Antigua zudem für seine „Hot Sauce“, die du zu jedem Gericht hinzufügen kannst – Vorsicht, scharf! Unbedingt probieren musst du die frische Ananas, die wohl nirgends auf der Welt so gut schmeckt wie in Antigua.

Berühmt ist Antigua und Barbuda zudem für den Rum, und du solltest auf jeden Fall den lokalen Rum Punch versuchen!

Wie bewege ich mich auf der Insel voran?

Du kannst einige Teile der Insel mit dem öffentlichen Bus erkunden, der zudem sehr günstig ist. Hier habe ich beispielsweise Antigua für nur 1 € von Willikies nach St. John’s durchquert. Allerdings fahren diese Minibusse unregelmäßig und viele Antigua Sehenswürdigkeiten wirst du damit nicht erreichen können. Da Taxis für längere Strecken teuer sind, gebe ich dir den Antigua Reisetipp, dir ein Mietauto zu holen und damit uneingeschränkt die Karibikinsel zu erkunden.

Antigua Sehenswürdigkeit Shirley Heights am Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Shirley Heights Lookout

Währung und Geld auf Antigua

Die lokale Währung in Antigua und Barbuda ist der ostkaribische Dollar (EC $). Allerdings wirst du wohl an den meisten Orten auch in US Dollar zahlen können, oft werden beide Währungen angegeben. Wenn du das Dollarzeichen siehst, solltest du dich aber nochmal vergewissern, welche Währung gemeint ist – denn diese unterscheiden sich.

Aktuell (2019) bekommst du für 1 € etwa 1,10 US $ oder 3 EC $.

Vor allem in St. John’s findest du übrigens unzählige Wechselstuben und Geldautomaten. An Geld wirst du also ohne Probleme kommen.

Wie komme ich von Antigua nach Barbuda?

Wie bereits erwähnt wurde Antiguas Nachbarinsel Barbuda in 2017 stark zerstört und der Tourismus dort kam zum erliegen. Mittlerweile kannst du allerdings Barbuda besichtigen, die Fähre bringt dich morgens auf die Insel und abends wieder zurück. Entweder buchst du direkt eine Tour, die dich zu einigen Sehenswürdigkeiten auf Barbuda bringt, oder du erkundest die Karibikinsel auf eigene Faust. Ich habe in St. John’s zwei verschiedene Anbieter für Überfahrten nach Barbuda ausfindig machen können. Die Preise sind in karibischem Dollar (1 € = 3 $ EC).

Caribe Breeze Ferry Service:

• Einzelne Fahrt: 100 $ EC

• Hin- und Rückfahrt: 180 $ EC

Barbuda Express:

• Einzelne Fahrt: 120 $ EC

• Hin- und Rückfahrt: 220 $ EC

• Tagesausflug mit Programm auf Barbuda: 445 $ EC

Fort James in Antigua
Küste von Antigua und Barbuda

Wie ist das Internet auf Antigua?

Wie mittlerweile überall auf der Welt wirst du auch auf der Karibikinsel nicht auf Internet verzichten müssen. Zugegeben war das Internet in meiner Unterkunft nicht das schnellste, doch funktioniert hat es immer. Auch in einem Café in St. John’s gab es Wlan, zudem befindet sich in der Touristengegend am Hafen um den Heritage Quay Komplex ein offenes Wlan Netzwerk.

Alternativ kannst du dir auch eine mobile Sim Karte kaufen, wenn du länger auf der Insel bist. Dies ist aber verglichen zu anderen Ländern etwas teurer und lohnt sich wohl nur, wenn du wirklich mehrere Tage auf Antigua bleibst.

Übrigens gibt es auch am Flughafen in Antigua Wlan, dieses ist allerdings nur für 15 Minuten (!) kostenlos. Möchtest du es länger nutzen, musst du dafür zahlen.

Antigua Budget und Kosten: Wie teuer ist die Karibikinsel?

Ein Karibik Urlaub gilt generell als eher teures Vergnügen und du wirst auf Antigua sicherlich nicht so günstig reisen können wie beispielsweise in Thailand oder Vietnam. Denn hier gibt es nicht wirklich viele günstige Budget Unterkünfte und auch für das Essen zahlst du wohl ähnliche Preise wie in Europa. Trotzdem lohnt sich ein Besuch!

Wann ist die beste Reisezeit für Antigua und die Karibik?

Antigua bietet sich ganzjährig als Reiseziel an. Die trockensten Monate sind Februar und März, vor allem im Herbst kann es auch etwas mehr regnen. Generell hast du aber viel Sonnenschein auf der Karibikinsel garantiert. Beachte allerdings, dass ganz grob zwischen Juli und Oktober in der Karibik Hurrikan-Season ist und es zu der Zeit zu tropischen Stürmen kommen kann. Generell sind der europäische Winter sowie Frühling wohl die beste Reisezeit für die Karibik.

Karibikinsel Strand
Strand am Verandah Resort*

Welche Antigua Sehenswürdigkeiten, Highlights und Attraktionen muss ich sehen?

Hier möchte ich dir nun zeigen, was es auf der Karibikinsel Antigua alles zu sehen und zu tun gibt!

Shirley Heights

Dies ist wohl die berühmteste der Antigua Sehenswürdigkeiten und du solltest Shirley Heights auf jeden Fall besuchen. Von diesem Aussichtspunkt hast du eine traumhafte Aussicht auf den English Harbor und Nelson’s Dockyard. Besonders am Sonntagnachmittag bzw. -abend lohnt sich ein Besuch, da hier regelmäßig ein Barbecue mit karibischer Live Music und Rum Punch stattfindet – eine tolle Erfahrung!

Shirley Heights Aussichtspunkt
Am Shirley Heights Lookout

Devil’s Bridge

Die schroffen Klippen befinden sich direkt außerhalb des Verandah Resorts und stehen im starken Kontrast zu den entspannten, langen Sandstränden der Karibikinsel. Deswegen lohnt sich auch der Besuch, wobei die Geschichte hinter den Klippen eher traurig ist – denn hier haben während der Kolonialzeit verzweifelte, geflohene Sklaven von den Plantagen Suizid begangen.

Devil's bridge Klippen in Antigua
Devil’s Bridge

St. John’s: Hauptstadt der Karibikinsel

Saint John’s, die Hauptstadt von Antigua, ist vor allem für Kreuzfahrttouristen die erste Anlaufstelle der Karibikinsel und auch wenn die Stadt relativ überschaubar ist empfehle ich dir, die bunten Straßen zu erkunden um ein echtes, authentisches Erlebnis in der Karibik zu bekommen. In meinem ausführlichen Artikel kannst du alle Informationen, Reisetipps und Sehenswürdigkeiten zu St. John’s finden.

Buntes Haus auf Antigua in St. John's
St John’s Antigua

Kon Tiki Bar – Antiguas Floating Bar

Vor der Küste des Dickson Strands nördlich von St. John’s befindet sich die berühmte Kon Tiki Bar, direkt im Wasser! Du wirst am Ufer abgeholt und im Boot zur Bar transportiert, wo du dein Getränk genießen kannst. Badehose nicht vergessen! Entspannter geht es nicht.

Küste mit schwimmender Bar
Floating Bar Antigua

Fort James

Diese ehemalige Festungsanlage thront direkt vor der Bucht von St. John’s und ist eine beliebte Antigua Sehenswürdigkeit, die du am besten vom Boot sehen kannst. Natürlich kannst du auch mit dem Auto direkt zur Festung fahren und die Kanonen aus nächster Nähe sehen, dahinter befindet sich auch gleich ein Strand.

Strände der Karibikinsel Antigua

Antigua ist in erster Linie für die traumhaften Karibikstrände der Insel bekannt und es soll hier ganze 365 Strände geben – einen für jeden Tag im Jahr! Deshalb solltest du bei deinem Antigua Urlaub auf jeden Fall ein paar erholsame Strandtage einplanen. In meinem ausführlichen Artikel berichte ich dir alles zu den schönsten Antigua Stränden.

English Harbor & Nelson’s Dockyard

Wie bereits erwähnt hast du vom Shirley Heights Lookout einen tollen Ausblick auf den Hafen, doch auch ein Besuch aus nächster Nähe lohnt sich! Nelson’s Dockyard ist ein UNESCO Weltkulturerbe und Teil des Nelson’s Dockyard Nationalparks. Ein Besuch der historischen Hafenanlage aus der Kolonialzeit lohnt sich! Ein kurzer Fußweg entlang der Bucht bringt dich zu Festungsruinen mit Kanonen, von wo do einen tollen Blick auf English Harbor hast. Wenn du gerne wanderst, solltest du die Berge direkt hinter dem Hafen erklimmen. Hier führen dich steinige Wege nach oben und du hast traumhafte Aussichten auf die Küste.

Hiking am English Harbor mit Aussicht auf die Bucht
English Harbor Antigua

Wassersport in Antigua: Bootstour, Segeln & Kajakfahren

Nicht nur vom Land, sondern auch vom Wasser ist der Anblick der Karibikinsel wunderschön! Wir haben deshalb auch eine Bootsfahrt entlang der Küste unternommen und hatten eine tolle Zeit an Bord. Da Antigua generell für Wassersport bekannt ist, kannst du hier außerdem auch die Gelegenheit nutzen und auf der Karibikinsel das Segeln lernen. Oder du erkundest die Mangroven und Inseln vor der Küste Antiguas im Rahmen einer Tour mit dem Kajak! Für eine tolle Mischung aus Hiking, Biking und Kajakfahren kann ich dir die Triflexcursion empfehlen!

Schnorcheln in Antigua & Barbuda

Du möchtest nicht nur am Strand liegen? Dann solltest du Antiguas Unterwasserwelt kennen lernen! Auf der Karibikinsel hast du einige Gelegenheiten zum Schnorcheln, entweder durch eine organisierte Tour oder auf eigene Faust. Besonders einzigartig ist übrigens das Scooter Schnorcheln, wo du quasi mit Motor durch das Wasser driftest!

Am Strand mit Schnorchels
Bereit für’s Scooter Schnorcheln
Schnorcheln mit Scooter unter Wasser
Scooter Schnorcheln in Antigua

Fazit zum Urlaub auf den Inseln Antigua & Barbuda in der Karibik

Ich hoffe, ich konnte dir etwas mehr zu den Karibikinseln Antigua und Barbuda berichten! Ich hatte eine tolle Woche und kann dir nur empfehlen, dir genügend Zeit zu nehmen und das Land zu erkunden. Denn Antigua ist viel mehr als „nur“ ein kurzer Stopp auf einer Kreuzfahrt! Hier findest du traumhafte Strände, schöne Landschaften und entspanntes Karibikflair. Viel Spaß im Paradies!

Selfie auf dem Boot in der Karibik
Selfie im Paradies

Offenlegung: Meine Reise nach Antigua entstand in Zusammenarbeit mit Visit Antigua & Barbuda sowie Traverse Events. Wie immer wurde meine Meinung davon nicht beeinflusst und ich berichte ohne Verpflichtungen von meinen ehrlichen Erfahrungen und Erlebnissen.

*Dieser Artikel enthält sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

error: Content is protected !!