Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Jordanien Sehenswürdigkeiten: Die 6 besten Reiseziele und Attraktionen!

Jordanien Sehenswürdigkeiten: Person vor den Ruinen bei Jerash

Jordanien wird als Reiseziel immer beliebter – und das aus gutem Grund! Denn das Land im Mittleren Osten hat viel zu bieten. Neben der Felsenstadt Petra (eines der neuen 7 Weltwunder!) findest du hier die tolle Landschaft der Wadi Rum Wüste, das klare Wasser des Roten Meeres und arabisches Flair in der Hauptstadt Amman. Wie du siehst gibt es also einige tolle Jordanien Sehenswürdigkeiten, die du hier entdecken kannst. Hier stelle ich dir die besten Reiseziele und Highlights in Jordanien vor, die du auf einer Jordanien Reise nicht verpassen solltest!

Jordanien Sehenswürdigkeiten: Aqaba am Roten Meer

Da ich über den Landweg von Eilat (Israel) nach Jordanien eingereist bin (siehe unten), war mein erster Stopp in Jordanien die Stadt Aqaba am roten Meer. Obwohl Aqaba und Eilat fast miteinander verbunden sind, ist Aqaba um einiges günstiger als Eilat.

Wirklich viele bekannte Sehenswürdigkeiten Jordaniens gibt es in Aqaba nicht und ein Tag sollte dir reichen, um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen. Besuche die Burg in Aqaba, schaue dir die schöne Al-Husseini Bin Ali Moschee an sowie die Ruinen von Ayla.

Übrigens ist der Strand um einiges leerer und schöner als der Strand direkt in Eilat. Folglich kannst du hier auch einfach nur etwas entspannen. Während der Strand direkt in Aqaba allerdings nicht all zu groß und einladend wird, lohnt sich für einen erholsamen Strandtag der “South Beach” südlich die Küste herunter (dorthin brauchst du aber ein Taxi oder ein Bus).

Man wird auch oft von Einheimischen angesprochen und in Jordanien begrüßt – als Tourist ist man hier fast schon etwas Besonderes und die Jordanier sind unglaublich freundlich.

Mein Tipp für Aqaba: Da es nicht viele Unterkünfte gibt, solltest du unbedingt im Voraus ein Hotel buchen. Eine gute bewertete Unterkunft in Aqaba ist das Amir Palace Hotel
 
Strand bei Aqaba
Am Roten Meer in Aqaba

Jordanien Reiseziele: Ausflug in die Wadi Rum Wüste

Von Aqaba aus war mein nächstes Highlight auf meiner Jordanien Reise eine 2-tägige Tour in die Wadi Rum Wüste. Die tolle Wüstenlandschaft ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Jordanien und du solltest eine Tour durch die tolle Landschaft nicht verpassen.

Die Wüste kannst du übrigens nicht auf eigene Faust erkunden, sondern mit einer organisierten Tour. Hier habe ich mich für Wadi Rum Nomads entschieden, da die Agentur super Bewertungen hatte. Ich wurde auch nicht enttäuscht und war mit meinem Ausflug in die Wüste Jordaniens komplett zufrieden. Klare Empfehlung! Ich empfehle dir aber, am besten ein paar Woche vor deiner geplanten Reise den Tour Anbieter zu kontaktieren, da es spontan in der Hauptreise-Saison schwierig werden könnte, einen freien Platz zu bekommen. Im Voraus bezahlen musst du übrigens nichts, mit einer E-Mail kannst du deinen Platz für deine Wüstentour reservieren.

Da die Busse von Aqaba nach Wadi Rum etwas unzuverlässig erschienen und wir früh morgens schon zum Start unserer Tour dort sein mussten, haben wir uns von Wadi Rum Nomads ein Taxi von Aqaba nach Wadi Rum organisieren lassen (Kosten: 25 JD).

Am ersten Tag haben wir die klassische Jeep-Tour gemacht, die uns zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten Jordaniens in der Wüste führte. Wir waren in einer kleinen Gruppe (zu viert) im Jeep und unser netter Fahrer bzw. Guide hat sich Zeit genommen, um uns viele tolle Attraktionen in der Wüste zu zeigen. Auf dieser Route waren auch einige andere Jeeps mit Touristen unterwegs (die meisten Anbieter fahren zu den gleichen Orten), jedoch war es nie zu überlaufen. Bei vielen Stopps wird man auch noch auf einen Tee eingeladen – alle Menschen hier sind sehr nett. Für mich war die Wüste wirklich beeindruckend, und du solltest sie auf deiner Jordanien Rundreise nicht verpassen. Die Landschaft wirkt surreal, weswegen sie auch oft als Film-Drehort für die Marsoberfläche verwendet wird (z.B. in “Der Marsianer”).

Person stehend in Wadi Rum Wüste
Jordanien Reiseziele: Wadi Rum

Nachdem wir einen tollen Sonnenuntergang anschauen durften, ging die Fahrt weiter ins Beduinen Camp. Hier haben wir in kleinen Kabinen geschlafen, während es ein großes Zelt gab, wo abends das Abendessen serviert wurde und man bei Tee zusammen saß und sich unterhalten hat. Hier hat man auch eine super Gelegenheit, um den tollen Sternenhimmel zu beobachten.

Ich hatte übrigens etwas Pech mit dem Wetter und es war Ende März noch unglaublich kalt in der Wüste! Mein Bruder war zur gleichen Zeit vor einem Jahr dort und konnte sogar unter freiem Himmel schlafen. Die Temperatur schwankt also stark, auf jeden Fall solltest du aber warme Kleidung dabei haben.

Am zweiten Tag unserer Wadi Rum Tour ging es nach dem Frühstück weiter. Wir hatten heute eine Wanderung zum Jabal Al-Hash Berg anstehen! Dieser liegt ganz im Süden der Wüste an der Grenze zu Saudi Arabien. Wir sind ca. 45 Minuten mit dem Jeep in den Süden gefahren, dort angekommen begann der Aufstieg. Während es zuerst durch die Wüstenlandschaft ging, begann am Ende doch ein ziemlich steiler Aufstieg über Stock und Stein nach oben. Oben hat man einen phänomenalen Ausblick über die Wüste bis hin ans Rote Meer und nach Saudi Arabien. Ich habe sogar eine SMS mit „Willkommen in Saudi Arabien“ bekommen – man ist also ziemlich nahe an der Grenze. Im Anschluss wurde für uns an einem ruhigen Ort gekocht, dann ging es zurück zur Zivilisation. Gegen 15 Uhr am zweiten Tag kamen wir wieder im Ort an. Von dort wurde für uns ein Taxi (für 40 JD) nach Petra bzw. Wadi Musa organisiert.

Für mich zählt die Wadi Rum Wüste definitiv zu den tollsten Jordanien Sehenswürdigkeiten und ich kann dir einen Ausflug nur empfehlen!

Wüstentour als Highlight in Jordanien, im Jeep for Felsen
Unterwegs in der Wüste

Die berühmteste Sehenswürdigkeit in Jordanien: Felsenstadt Petra

Dies ist zweifelsohne die beliebteste Attraktion in Jordanien und für viele Touristen sogar der Grund, weshalb sie sich für einen Jordanien Urlaub entscheiden. Und das nicht ohne Grund! Denn Petra ist definitiv ein beeindruckender Ort. Da man sich für die Felsenstadt genug Zeit nehmen sollte, empfehle ich dir, zwei Tage für Petra einzuplanen. Sei aber darauf vorbereitet, dass du hier sehr viel zu Fuß unterwegs sein wirst. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Petra sind die Schatzkammer und das Kloster, diese darfst du auf keinen Fall verpassen. Lese mehr dazu in meinem ausführlichen Artikel zu Petra Jordanien!

Ein Jordanien Tipp für das perfekte Foto bei der Schatzkammer: Jeder möchte hier natürlich das berühmte Foto haben, auf dem man schräg oben vor der Schatzkammer sitzt. Wenn man auf die Schatzkammer zuläuft wird man auch von sehr vielen Guides angesprochen die dich auf die linke Seite nach oben bringen wollen (allerdings nur mit Guide und dadurch für Geld). Wenn du dir das sparen willst, lauf ein Stück weiter und biege bei den Gräbern rechts ab. Es gibt hier einen anderen Weg der dich über viele Treppen nach oben auf die rechte Seite führt. Hier ist fast niemand. Nur ein kleines Zelt in dem du dir noch einen Tee oder eine Cola bei einem atemberaubenden Blick auf die Schatzkammer gönnen kannst. Petra ist auf jeden Fall ein Muss wenn auf einer Jordanien Rundreise und die bekannteste Sehenswürdigkeit in Jordanien.

Petra liegt direkt außerhalb der Stadt Wadi Musa, welche als Ausgangspunkt für einen Besuch des Weltwunders gilt. Dort gibt es auch genügend Hotels und Restaurants für die Touristen. Von Petra aus fahren auch täglich Busse in die Hauptstadt Amman bzw. zurück in den Süden nach Aqaba.

Achtung: In Petra sind die günstigen Unterkünfte schnell ausgebucht und du solltest unbedingt im Voraus reservieren. Sehr beliebt sind hier das Rafiki Hostel, das Petra Gate Hostel (hier habe ich übernachtet) und für Privatzimmer auch das Rocky Mountain Hotel
Berühmteste Sehenswürdigkeit in Jordanien Petra: Blick von oben auf das Schatzhaus
Berühmteste Jordanien Sehenswürdigkeit: Petra

Jordanien Sehenswürdigkeiten in Amman 

Früher oder später wirst du bei deiner Reise durch Jordanien auch in der Hauptstadt Amman vorbei kommen. Zwar hat Amman nicht ganz so beeindruckende Jordanien Sehenswürdigkeiten zu bieten wie die Wadi Rum Wüste oder Petra, trotzdem lohnt sich ein kurzer Aufenthalt. Die berühmtesten Attraktionen in Amman sind das römische Theater sowie die Zitadelle, von welcher du auch eine tolle Aussicht über die Stadt hast. Zudem findest du einige Märkte und Moscheen in der Stadt und es macht Spaß, durch die Straßen zu laufen und Amman zu erkunden. Falls du gerne ein gemütliches Café oder ein hippes Restaurant besuchen möchtest, lohnt sich ein Bummel entlang der Rainbow Street.

Sehr gute und beliebte Unterkünfte in Amman mit Schlafsäle und Privatzimmern sind das Nomad Hotel und das Jordan Tower Hostel
Person stehend vor Zitadelle in Amman
Die Zitadelle in Amman

Tagesausflug ans Tote Meer in Jordanien

Du kannst Amman auch für einen Tagesausflug zum Toten Meer und Mount Nibo nutzen Auf dem Mount Nibo hat man einen schönen Ausblick, leider ist der Berg aber überfüllt mit Reisegruppen. Am Toten Meer hast du die witzige Gelegenheit, im Wasser zu schweben, was eine coole Erfahrung ist. Zu lange im Wasser bleiben sollte man allerdings nicht und die Duschen anschließend ist hilfreich. Alternativ kannst du das Tote Meer von Israel aus besuchen.

Das Tote Meer, eine bekannte Sehenswürdigkeit in Jordanien, ich schwimme im Wasser
Das Tote Meer auf unserer Rundreise durch Jordanien

Jordanien Attraktionen: Ausflug nach Jerash

Ein weiterer lohnenswerter Tagesausflug von Amman ist ein Abstecher nach Jerash. Hier kannst du die riesigen Ruinen einer vergangenen Zivilisation bewundern, die sich über ein großes Areal erstrecken. Leider hatte ich mit dem Wetter in Jerash etwas Pech (es hat aus Eimern geschüttet!), doch solltest du deinen Aufenthalt in Amman auf jeden Fall für eine Tour nach Jerash nutzen. Du erreichst die Ruinen entweder mit dem öffentliche Bus oder über eine organisiere Tour. Jerash zählt sicher zu den besten Jordanien Sehenswürdigkeiten und ich habe meinen Ausflug sehr genossen.

Ich stehend vor Ruinen, Jordanien Sehenswürdigkeiten in Jerash
Die Ruinen von Jerash

Ich hoffe, ich konnte dir mehr Infos zu den tollsten Jordanien Sehenswürdigkeiten geben! Um bestens auf deine Reise vorbereitet zu sein, empfehle ich dir zudem meine ausführlichen Artikel zu den wichtigsten Backpacking Jordanien Reisetipps, sowie zum Jordan Pass und dem Jordanien Visum.

Viel Spaß in Jordanien!

Hat dir mein Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann lasse mir gerne einen Kommentar hier - ich freue mich immer über Feedback :) Dein Patrick
*Dieser Artikel enthält sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einen Kauf oder eine Buchung tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben und kostenlos Informationen zur Verfügung zu stellen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.