Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Darum lohnt sich eine internationale Sim Karte auf Reisen!

Aussicht von Klippen auf El Nido zum Sonnenaufgang

Egal wo wir unterwegs sind – es ist einfach wichtig mit dem Internet verbunden zu sein. Um Eindrücke zu teilen und mit Familie und Freunden vernetzt zu sein, um sich zu orientieren und Reiserecherche zu unternehmen – überall auf der Welt. Zum Glück sind die Roamingkosten innerhalb der EU vor einigen Jahren bereits weggefallen, so dass du problemlos deinen europäischen Handytarife in allen EU Staaten ohne zusätzliche Kosten nutzen kannst. Außerhalb der Europäischen Union sieht das schon anders aus – da solltest du Roaming immer deaktivieren, um hohe Telefonrechnungen und versteckte Gebühren zu meiden.

Wenn du trotzdem jedoch im Ausland mit dem Internet verbunden sein möchtest, brauchst du eine internationale Sim Karte. Diese kannst du dir entweder im jeweiligen Land vor Ort organisieren, oder du nutzt die Dienstleistung eines internationalen Sim Karten Anbieters wie Holafly. In diesem Fall kannst du dir deine Sim Karte für den Urlaub schon unkompliziert im Voraus nach Hause liefern lassen, womit du bestens auf die Reise vorbereitet bist. Hier gebe ich dir nun 5 Gründe, warum sich eine internationale Sim Karte auf deiner Reise lohnen wird!

GoPro Foto auf Boot für die Philippinen Packliste
Selfie auf Boot vor Insel

Spare dir Zeit und Organisation am Zielort

Wer will sich schon nach der Ankunft am Zielort mit der Suche nach kostenfreiem WLAN oder einem Shop für SIM Karten des jeweiligen Landes beschäftigen? Oft ist nicht nur die Sprachbarriere ein Problem, auch ist es gar nicht so leicht, ein gutes Angebot zu finden – abhängig vom jeweiligen Zielland und der touristischen Infrastruktur dort. Dazu kommen in manchen Ländern noch komplizierte Registrierungsprozesse mit deinem Reisepass hinzu, bis du eine lokale Sim Karte problemlos nutzen kannst. Diese Zeit kann man sich sparen und in Sightseeing, Museumsbesuche und kulinarische Hotspots investieren.

Meistens sind die Anbieter diverser SIM Karten direkt am Flughafen im Vergleich auch teurer als in normalen Handy-Läden, doch vor allem dort hast du dann auch oft wieder mit Sprachbarrieren zu kämpfen, da die Mitarbeiter vielleicht nicht so sehr an Touristen gewöhnt sind. In Vietnam wurde mir am Flughafen in Hanoi sogar eine Sim Karte verkauft, die deutlich weniger als das versprochene Datenvolumen hatte – ein beliebter Touristen-Scam in Vietnam.

Wenn du dir den Umstand sparen möchtest, kannst du dir die gewünschte Sim Karte problemlos online im Voraus bestellen und dir zuschicken lassen. Diese setzt du einfach am Zielort ins Handy und bist automatisch verbunden! Bereits nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug ist man mit Internet versorgt, kann seine Lieben zu Hause verständigen, oder sich mit Hotel oder Taxi in Verbindung setzen.

Fluss mit Booten
Kerala Backwaters

Du kannst dich immer und überall orientieren

Ich war bereits in manchen Ländern ohne Sim Karte unterwegs und auch wenn man vielleicht zuerst glaubt, man hat sowieso überall Wlan, so wird man oft enttäuscht. Denn oft sind die öffentlichen Internetzugänge langsam, der Login funktioniert nicht richtig und generell kann es schnell anstrengend werden, sich immer wieder einen Wlan Spot zu suchen, nur um schnell Google Maps zur Orientierung zu checken.

Ich persönlich habe aufgehört, mich auf öffentliches Internet auf Reisen in Restaurants oder Hotels zu verlassen. Zudem finde ich es tatsächlich auch etwas umständlich, beispielsweise bei der Restaurantauswahl direkt nach dem Wlan Zugang zu fragen und immer so extrem davon abhängig zu sein, wenn ich nur mal kurz eine Sehenswürdigkeit recherchieren oder eine Buchung überprüfen möchte.

Vor dem Kawasan Wasserfall
Kawasan Falls, Cebu

Du bist immer mit Freunden und Familie daheim verbunden

Vor allem, wenn du alleine auf Reisen bist, kann es manchmal einsam werden und du wirst deine Lieben daheim sicherlich mal vermissen. Da ist es doch super praktisch, wenn du jederzeit in Kontakt sein kannst und einfach kurz eine Whatsapp Nachricht oder ein Bild an Eltern oder die besten Freunde versenden kannst. Vielleicht überraschst du die Familie sogar mit einem Videoanruf direkt von einer berühmten Sehenswürdigkeit?

Und wenn du andere Reisende in Hostels kennen lernst macht es zudem auch das Leben einfacher, wenn du dich über das Internet kurzschließen kannst und man sich vielleicht an anderer Stelle wieder treffen könnte.

Du kannst deine Zeit sinnvoll nutzen

Vor allem bei den klassischen Backpacking-Reisen wirst du unendlich viel Zeit damit verbringen, unterwegs zu sein – beispielsweise in Fernbussen oder Sammeltaxis. Diese Zeit nutze ich persönlich gerne, um Freunden daheim zu schreiben, mich über mein nächstes Reiseziel zu informieren oder um Hotelbuchungen spontan vorzunehmen. Das alles kannst du probmelos erledigen, wenn du überall mit dem Internet verbunden bist.

Person läuft durch rote Torii Tore am Schrein
Torii Tore in Nara

Die Internetverbindung macht das Reisen sicherer

Dies hört sich in erster Linie vielleicht komisch an – doch ich bin fest davon überzeugt, dass eine ordentliche Internetverbindung auf dem Handy deine Reise sicherer macht. Das beste Beispiel dafür ist Uber bzw. die länderspezifischen ähnlichen Plattformen, mit denen du Taxis bestellen kannst. Vor allem in Südamerika sollten Straßentaxis aus Sicherheitsgründen auf alle Fälle vermieden werden. Nicht nur wirst du dort sicherlich deutlich mehr zahlen müssen als üblich, auch besteht das Risiko, überfallen zu werden. Hinzu kommen oft Kommunikationsprobleme und Sprachbarrieren. Machen wir es kurz – Straßentaxis sind auf Reisen nie eine gute Idee.

Wenn du jedoch eine internationale Sim Karte hast, kannst du dir praktisch ein Uber rufen, wo deine Fahrt registriert wird und du folglich keine Sicherheitsbedenken haben musst.

Dazu kannst du im Internet auch spontan recherchieren, welche Gegenden du in manchen Städten eher meiden solltest oder ob es irgendwelche Scams gibt, mit denen du rechnen musst. Auch lohnt sich die konstante Internetverbindung, um Preise zu überprüfen und sicher zu gehen, dass du nicht über’s Ohr gehauen wirst. Ich persönlich war schon in einigen Situationen, wo mir einen kurze Google Recherche viel Ärger gespart hat.

Person vor goldener Statue und Treppen bei den Batu Caves Kuala Lumpur
Batu Caves, 2020

Über Holafly

Holafly ist ein dynamisches, spanisches Unternehmen, gegründet von Menschen, die sich für das Reisen begeistern und ihre Eindrücke auf Reisen mit ihren Lieben zu Hausen teilen wollen. Eine Verbindung kennt keine Grenzen, auch nicht wenn man sich in verschiedenen Ländern aufhält. Daher bietet Holafly SIM-Karten für mehr als 70 Reiseziele an und garantiert, nach der Ankunft mit dem Internet verbunden zu sein – und das ohne Roaming Kosten. Ob Japan, China, oder Thailand, ob Mexico, Peru oder USA, für so gut wie jedes Reiseziel bietet Holafly eine SIM Karte an. Holafly steht für die Liebe zum Reisen – jeder einzelne Mitarbeiter lebt diese Philosophie. 

Bei den SIM’s vom Holafly gibt es keine versteckten Kosten. Je nach Urlaubsziel gibt es verschiedene Datenpakete zum Auswählen, diese variieren beim Leistungszeitraum oder bei der Datenmenge. Über eine Kurzwahl kann in den meisten Fällen das aktuelle Guthaben abgerufen werden. Byebye Roaming, Byebye hohe Telefonrechnung.

Ein 24h Kundenservice kümmert sich um all deine Anliegen und das noch dazu in deutscher Sprache. Ob bei der Aktivierung etwas schief gegangen ist, zum Produktumfang Fragen auftauchen, oder sich der Reisezeitpunkt verschiebt, für all diese Punkte gibt es eine Lösung. Holafly arbeitet außerdem mit den besten Netzanbietern im jeweiligen Urlaubsland. Die SIM Karten sind in allen gängigen Größen verfügbar und können somit problemlos in jedes Mobiltelefon eingesetzt werden.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Holafly – wie immer beeinflusst dies meine persönliche Meinung nicht.

Tempel in Chiang Mai
Unterwegs in Chiang Mai
Hat dir mein Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann lasse mir gerne einen Kommentar hier - ich freue mich immer über Feedback :) Dein Patrick
*Dieser Artikel enthält sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einen Kauf oder eine Buchung tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben und kostenlos Informationen zur Verfügung zu stellen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.