Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Dublin Sehenswürdigkeiten: 14 TOP Attraktionen + Highlights in Dublin!

Cathedral when traveling Dublin on a budget

Eine Städtereise in die irische Hauptstadt Dublin lohnt sich – denn hier gibt es einiges zu sehen und zu erleben! Zwar hat Dublin nicht so berühmte Sehenswürdigkeiten zu bieten wie beispielsweise Rom, Prag, Barcelona sowie London. Jedoch habe ich meinen Aufenthalt dort sehr genossen und im Folgenden möchte ich dir nun mit Hilfe meiner Blogger-Kolleginnen und -Kollegen die besten Dublin Sehenswürdigkeiten, Highlights und Attraktionen vorstellen und beschreiben. Damit sollte es dir bei deinem Dublin Kurztrip nicht so schnell langweilig werden!

Dublin Sehenswürdigkeiten: St Patrick’s Cathedral

Bei meiner letzten Irlandreise waren wir einige Tage in der Hauptstadt Dublin. Der erste Ort, den wir nach dem Einchecken in unser Hotel besuchten, war die St. Patrick’s Kathedrale – denn diese ist wohl die berühmteste Sehenswürdigkeit Dublins. Dies ist einer der ikonischen Orte, von denen ich schon immer gehört hatte, und ich war ziemlich aufgeregt, ihn endlich zu sehen. Die St. Patrick’s Cathedral ist die Nationalkathedrale der Church of Ireland und dient als Kultstätte, Touristenattraktion und Gastgeber vieler Menschen durch Veranstaltungen.

Das zwischen 1220 und 1259 erbaute heutige Kathedrale-Gebäude ist ungefähr 800 Jahre alt und wurde an der Stelle eines Brunnens errichtet, den angeblich der heilige Patrick selbst benutzte. 1432 wurde die Kathedrale-Chorschule gegründet und ist heute die älteste Schule in Irland. Die Schüler singen noch täglich in der Kathedrale. Der Chor ist im Teil der Kathedrale zwischen den Flaggen auf dem Foto unten. Als Musikliebhaber war dies mein absoluter Lieblingsteil. Es ist so schön bunt. Ich wünschte nur, ich hätte den Chor singen hören! Verpasse nicht diese wunderschöne Stätte, wenn du einen Dublin Städtetrip unternimmst!

Übrigens: Wir feiern den St. Patrick’s Day am 17. März, da dies das Datum war, an dem der Hauptpatron von Irlands gestorben ist.

–  Heather von Trimm Travels

St. Patrick's Kathedrale von innen
Dublin Sehenswürdigkeiten: St. Patrick’s Cathedral

Dublin Attraktionen: Trinity College Dublin

Das Trinity College Dublin ist Irlands renommierteste Universität. Es wurde 1592 von Königin Elisabeth I. gegründet und war bis zum späten 20. Jahrhundert größtenteils eine protestantische Einrichtung. Frauen durften das College auch erst 1904 besuchen. Die Bibliothek, bekannt als der lange Raum, ist das berühmteste und bei Touristen beliebteste Gebäude von Trinity. Als Depotbibliothek für Irland und das Vereinigte Königreich hat sie das Recht, eine Kopie eines jeden veröffentlichten Buches zu besitzen.

In der Bibliothek befinden sich ungefähr fünf Millionen Bücher, das wertvollste ist jedoch zweifellos das “Book of Kells”. Touristen aus der ganzen Welt kommen, um dieses Manuskript der vier Evangelien zu sehen, das permanent ausgestellt ist. Das Buch wurde höchstwahrscheinlich von den Mönchen von Iona im 9. Jahrhundert geschrieben und ist aufgrund seiner wunderschönen Kalligraphie so wertvoll. Viele andere wertvolle Bücher Irlands sind in der Chester Beatty Library in der Nähe vom Dublin Castle ausgestellt. Diese Bibliothek hat Bücher, die älter sind als das Buch von Kells, und es lohnt sich, diese ebenfalls zu besuchen.

Neben dem langen Raum können Touristen auch andere Teile des Campus besuchen. Studentenführungen werden regelmäßig angeboten, und du kannst dich am Eingang des Colleges einer Tour anschließen. Die Touren starten den ganzen Tag über alle 40 Minuten und kosten nur 5 €. Die Tour gibt dir einen Einblick in die Geschichte des Colleges, die Architektur und die Details berühmter Absolventen. Nach Abschluss einer Tour und dem Besuch der Bibliothek lohnt sich ein Besuch in der Wissenschaftsgalerie. Hier findest du interaktive Displays und Ausstellungen, die allen Familienmitgliedern viel Spaß machen. Wenn du Dublin im Frühjahr besuchst, ist das Gelände des Colleges besonders schön, da die Kirschblütenbäume in voller Blüte stehen.

–  Fiona von Passport and Piano

In der Trinity College Library in Dublin
DIe Trinity College Library ist ein Highlight in Dublin

Eine der beliebtesten Dublin Attraktionen: Die Temple Bar

Kommen wir zu einem der großen Dublin Highlights – der Temple Bar! Zuerst solltest du wissen, dass die Bezeichnung “Temple Bar” sowohl direkt der Name eines Pubs, als auch generell der Name eines der beliebtesten Bezirke Dublins ist. Dieses Viertel liegt am Südufer des Flusses und kann durchaus zum “Vergnügungspark” für Erwachsene werden dank dem Nachtleben. Trotzdem ist es aber auch angesichts seiner ganzen Kultur auf jeden Fall einen Besuch wert! Die Gegend hat definitiv eine alte Stadtatmosphäre mit ihren Kopfsteinpflaster Straßen und gut erhaltenen mittelalterlichen Gebäuden. Das Trinity College und die nahe gelegene Christchurch Cathedral sind offenbar besonders relevant für Geschichtsinteressierte, aber die Gegend ist auch super für alle, die nach einem kühlen Bier suchen.

Ja, die Kneipe “Temple Bar” ist der bekannteste Pub Dublins und eine echte Sehenswürdigkeit, aber es gibt auch viele andere Kneipen in der Gegend, in denen du eine intimere Umgebung finden kannst. Wenn du trotzdem diese beliebte Attraktion in Dublin mal von innen sehen willst, findest du in der Temple Bar zahlreiche Räume mit verschiedenen Bars, einen Biergarten, über 450 Whisky Sorten, aber generell nicht viele Einheimische, da meisten Touristen hier unterwegs sind. Ich würde diesen Pub auf jeden Fall besuchen, aber bitte verbringe nicht die ganze Nacht hier, insbesondere wenn du nicht so viel Zeit in Dublin hast. Denn es gibt noch so viel mehr zu sehen. Besuche unbedingt auch die anderen tollen Pubs und Kneipen in Dublin, wie beispielsweise The Quays, The Palace Bar und Ha’Penny Bridge Inn!

–  Kate von Stop Drop and Trek

Außerhalb der sehenswerten Temple bar
Temple Bar in Dublin

Highlight in Dublin: Das Natural History Museum

Das Natural History Museum in Dublin, das auch als “Toter Zoo” bekannt ist und sich am Merrion Square im Stadtzentrum befindet, ist besonders wenn es regnet ein großartiger Ort für einen Besuch in Dublin, Es beherbergt eine Sammlung von über 2 Millionen Gegenständen aus den Bereichen Zoologie und Geologie. Viele Exemplare stammen aus der Familie der Insekten. Ursprünglich spannte das Museum über vier Stockwerke, zwei Stockwerke und zwei Balkonetagen – die beiden oberen Etagen sind aktuell allerdings nach einem Einsturz in 2007 nicht besuchbar. Die unteren beiden Stockwerke beherbergen heute die wichtigsten Exponate des Museums.

Im Erdgeschoss findest du irische Tiere, darunter auch Exemplare des ausgestorbenen irischen Riesenhirschs. Schau dir hier unbedingt die Spannweite des Geweihs an. Zudem findest du auch viele andere Tiere, die auf der Smaragdinsel auffindbar sind, sowohl heute als auch in früheren Zeiten. Im zweiten Stock findest du Beispiele von Säugetieren aus der ganzen Welt und Insektenausstellungen. Das Naturkundemuseum ist seit Jahren ein großer Favorit meiner Familie, und ich habe kürzlich erst meinen Sohn hierher mitgebracht. Auch wenn du mit Kindern hier bist, solltest du also diese Attraktion in Dublin nicht verpassen. Das Beste ist, dass der Besuch kostenlos ist, obwohl Spenden dankbar angenommen werden.

– Cath von Passports and Adventures

Im natural history museum Dublin
Sehenswertes Natural History Museum in Dublin

Das sehenswerte Dublinia Museum

Wenn du in die Geschichte eintauchen und mehr über die verschiedenen Epochen von Dublin als Stadt erfahren möchten, gibt es keinen besseren Ort dafür als das Dublinia. Dieses interaktive Museum im Herzen von Dublin ist eines der besten Sehenswürdigkeiten in Dublin, wenn nicht sogar in Irland. Verfolge hier die Entwicklung Dublins von den Anfängen als Wikinger-Siedlung, die über 1000 Jahre bis ins Mittelalter und bis in das heutige Dublin zurückreicht. Jede Etage ist einer Epoche gewidmet und bietet Ausstellungen und interaktive Displays, um die Epoche lebendig zu machen. Du kannst ein Wikingerhaus besuchen, Kleidung aus dieser Zeit anprobieren und es gibt Schauspieler, mit denen du dich unterhalten kannst oder Fragen stellen kannst. Auf der mittelalterlichen Etage befindet sich ein interaktives, maßstabsgetreues Modell der Stadt Dublin, das die Aufmerksamkeit meines Sohnes auf sich gezogen hat. Auf der obersten Etage haben vor allem Kinder die Chance, Archäologen im Raum für Geschichtsjäger zu werden, einem weiteren Lieblingsort Dublins unserer Söhne. Du kannst auch den St. Michael’s Turm besteigen, um einen Panoramablick über die Stadt zu erhalten. Dublin ist ein tolles Ziel für eine Städtereise, egal ob alleine, mit Freunden oder mit Familie und diese Sehenswürdigkeit eignet sich auch super bei schlechtem Wetter. Von hier kannst du auch direkt die Christ Church besichtigen, die sich gegenüber befindet und ein weiteres sehenswertes Highlight Dublins ist.

– Cath von Passports and Adventures

Eingang von Dublinia
Dublinia Museum

Sehenswürdigkeiten in Dublin: Kilmainham Gaol

Einer der einzigartigsten historischen Orte, die du in Dublin besuchen kannst, ist Kilmainham Gaol. Das Gefängnis befindet sich hinter dem Guinness-Lagerhaus und hat so viel irische Geschichte zu bieten, dass man es nicht übersehen kann. Das Gefängnis ist heute ein Museum, aber früher wurden hier Frauenrechtlerinnen, Kinder für kleine Diebstähle und irischen Revolutionäre festgehalten, zudem haben die Briten hier die Führer des Easter Rising 1916 verhaftet und hingerichtet.

Hier kannst du an einer Tour durch eines der größten nicht besetzten Gefängnissen Europa teilnehmen, das dich an den leeren, heruntergekommenen Zellen, den düsteren Gängen, in denen die Gefangenen zu Tode gingen, und den Innenhöfen mit Mauern vorbeiführt, die mit Einschusslöchern der Hinrichtungen übersät sind. Die Straftaten der Gefangenen reichten von geringfügigen Straftaten wie dem Diebstahl von Lebensmitteln (der jüngste Gefangene war 7 Jahre alt) bis hin zu schweren Straftaten wie Mord oder Vergewaltigung. Hier wurden auch über längere Zeit Gefangene festgehalten, die darauf warteten, nach Australien transportiert zu werden.

Wenn du durch die Korridore gehst, bekommst du ein Gefühl dafür, wie das Leben hier als Inhaftierter war und wie die Gefangenen so leidenschaftlich für Irlands Freiheit waren. Oben auf einer Tür in einer der Häftlingsabteilungen steht ein aussagekräftiges Zitat: “Beware of the Risen People, That have Harried and Held, Ye that have Bullied and Bribed”.

Der Bereich, der am beeindruckendsten ist, ist wohl der Hof in dem 1916 die Führer hingerichtet wurden und wo du noch die Anzahl der Einschusslöcher sehen kannst. Kilmainham Gaols Geschichte als Institution ist eng mit der Geschichte des irischen Nationalismus verbunden, besonders aufgrund der Zahl der Gefangenen hier, die den irischen Freiheitskampf beeinflussten. Es ist ein sehr düsteres Gebäude, aber eines, das eine Geschichte zu erzählen hat, welche man sich anhören sollte. Für mich ist dies zweifelsohne eine der tollsten Dublin Sehenswürdigkeiten und ein Besuch lohnt sich.

– Heather von RaulersonGirlsTravel

Kilmainham Gaol ist eine der Dublin Sehenswürdigkeiten
Besuch am Kilmainham Gaol

Merrion Square Park

Entfliehe bei einem Spaziergang durch den Merrion Square Park der Hektik des Lebens in Dublins Innenstadt. Der Merrion Square ist kostenlos besuchbar  und bei Tageslicht ganzjährig für die Öffentlichkeit zugänglich. In der Nähe der National Gallery of Ireland, des Museum of National History (auch bekannt als “The Dead Zoo”) und dem irischen Regierungsgebäude gelegen, ist es leicht möglich bei deinem Dublin Kurztrip, dem Park einen Besuch abzustatten.

Der Merrion Square ist von historischen georgianischen Gebäuden mit stattlichen und doch farbenfrohen Türen umgeben, die ein Traum für Fotografen sind. Gehe um den Park herum und bewundere die Architektur, bevor du durch eines der Tore an den Seiten des schmiedeeisernen Zauns eintrittst. Suche im Merrion Square Park nach der Statue von Oscar Wilde, einem der berühmtesten und fabelhaftesten Schriftsteller Irlands. Die Statue zeigt Oscar in einer flotten Pose und besteht aus drei verschiedenen Steinblöcken in verschiedenen Farben von drei Kontinenten. Bewundere die gepflegten Blumenbeete am Merrion Square, die sich im Laufe des Jahres immer ändern. Suche nach “The Joker”, einer Skulptur, die in Erinnerung an Dermot Morgan geschaffen wurde – dem Schauspieler, der Pater Ted in der respektlosen und urkomischen TV-Show spielte. Der Merrion Square eignet sich auch hervorragend für ein Picknick oder zum Beobachten von Vögeln. Jeden Sonntag umgibt die Merrion Square Open Art Gallery den Park mit Gemälden lokaler Künstler, die zum Verkauf stehen und auf dem Zaun ausgestellt sind. Donnerstags lohnt sich ebenfalls ein Besuch am Merrion Square, um auf dem Markt allerlei leckere Snacks aus der ganzen Welt zu kaufen. Für mich ist der Merrion Square eines der Dublin Highlights, das bei keinem Besuch fehlen sollte.

–  Jennifer von Sidewalk Safari

Merrion Square mit Blumen
Merrion Square, Dublin

Phoenix Park

Der Phoenix Park ist der größte Stadtpark in Europa und auf einer Fläche von 1750 Hektar gibt es viel zu sehen und zu tun. Die üppige Grünfläche ist der perfekte Rückzugsort von der Hektik der Stadt Dublin und die richtige Gelegenheit für einen Spaziergang, ein Fahrradausflug oder um Joggen zu gehen. Der Park ist ein Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische und tagsüber ist hier ein reges Treiben.

Die berühmteste und beliebteste Attraktion des Phoenix Parks ist der Dubliner Zoo mit seiner afrikanischen Savanne, dem Gorilla-Regenwald und den Seelöwen. Der Zoo ist einer der ältesten der Welt und bei Familien sehr beliebt. Der Park beherbergt auch eine prähistorische Grabkammer, ein riesiges Obelisken-Denkmal, ein Fort, viktorianische Gärten, ein Schloss und Teestuben. Der Park hat zudem auch einige sehr berühmte Bewohner. Sowohl der irische Präsident als auch der US-Botschafter haben Häuser im Park. Und es gibt auch einige Tiere hier zu sehen. Im Phoenix Park findest du Herden wilder Hirsche, die auf der Parkwiese umherstreifen. Angesichts der Größe des Phoenix-Parks ist es am besten, ein Fahrrad am Parkeingang zu mieten und damit zwischen den Sehenswürdigkeiten hin und her zu radeln.

–  Elaine und David von Show Them The Globe

Reh im sehenswerten Phoenix Park in Dublin
Phoenix Park

Das Guinness Storehouse (Lagerhaus)

Eine Reise nach Dublin ist ohne einen Besuch im Guinness Storehouse nicht komplett. Obwohl dies eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Dublin ist, wird es dem Hype gerecht und es lohnt sich, einen Besuch im Guiness Lagerhaus in Dublin einzuplanen. Das Lagerhaus befindet sich im Herzen der St. James’ Gate-Brauerei und erstreckt sich über eine Fläche von 50 Morgen. Das Interieur ist so gestaltet, dass es genau wie ein Pint Guinness aussieht und als der “größte Pint” der Welt gilt. Diese coole Dublin Sehenswürdigkeit lohnt sich wirklich!

Während der Tour wirst du durch sieben Stockwerke der Brauereigeschichte wandern und erfahren, wie die Guinness-Fabrik eine wichtige Rolle im Leben von Dublins Bewohnern gespielt hat. Du kannst auch den Brauprozess beobachten und erfahren, wie dieses dicke Bier perfekt zubereitet wird. Die Tour endet an der Gravity Bar in der 7. Etage, die einen atemberaubenden Rundumblick auf die Skyline von Dublin bietet. Noch wichtiger ist, dass es mit einem kostenlosen halben Liter Guinness endet. Um ehrlich zu sein, ich war nie ein großer Fan von Guinness, aber das Pint, das ich nach dieser Tour hatte, änderte meine Ansichten völlig – denn es war köstlich! Ein Ticket für die Guinness-Fabrik kostet 18,50 €, wenn du es im Voraus online kaufst oder 25 € direkt vor Ort.

–  Lora von Explore with Lora

Besuch im Guiness Storehose
Das Guiness Storehouse ist eine der beliebtesten Dublin Attraktionen

Irish Whisky Museum

Das Irish Whiskey Museum im Stadtzentrum von Dublin ist ein Muss für jeden Whisky-Liebhaber! Das Irish Whisky Museum ist eine interaktive, hochmoderne Whisky-Tour, die ein unvergleichliches Erlebnis bietet. Deshalb zählt das Museum für mich definitiv zu den tollsten Dublin Sehenswürdigkeiten. Die Tour erzählt eine einfache und leicht verständliche Geschichten vom Ursprung des Whiskys in Irland bis zur Gegenwart mit allen Höhen und Tiefen Das Beste am Irish Whiskey Museum ist, dass es unabhängig von der Getränkeindustrie ist und als solche eine unparteiische Sichtweise bieten kann und nicht voreingenommen ist. Hier wird folglich nur das beste aus Irland verkauft.

Für die Whisky Verkostungen wechselt das Museum jeden Monat den Whisky, damit du immer wieder dorthin gehen kannst und nicht zweimal denselben Whisky probieren müsstest! Die Bar im Irish Whiskey Museum ist eine der besten Whiskeybars in Dublin und der Irish Coffee an der Bar ist eine der besten in der Gegend! Hier noch ein paar weitere Infos zu diesem Highlight in Dublin.

Lage: Das Irish Whiskey Museum befindet sich am Ende der berühmten Grafton Street und direkt gegenüber vom Trinity College. Alle öffentlichen Verkehrsmittel sind vom Museum aus zu Fuß erreichbar.

Preis: Das Museum bietet 3 verschiedene Tourenoptionen an, die klassische Tour ist ab 20 € pro Erwachsenem erhältlich. Weitere Informationen findest du auf der Website: https://www.irishwhiskeymuseum.ie/tours/

Öffnungszeiten: Die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit. Im Sommer (Mai bis September) ist die erste Tour um 10 Uhr und zuletzt um 18 Uhr. Im Winter (Oktober bis April) beginnt die erste Tour um 10.30 Uhr, spätestens um 18.00 Uhr.

Die Öffnungszeiten der Bar sind wie folgt: McDonnell’s Bar:

10:30 – 18:30 Uhr Montag bis Donnerstag;
10:30 – 23:30 Uhr Freitag und Samstag;
10:30 – 23:00 Uhr Sonntag

–  Laura von Country Girl Explores

Whiskey Museum Gläser
Besuch im Whiskey Museum

Teeling Whiskey Distillery

Die Teeling Whisky Distillery befindet sich in der Liberties-Region von Dublin, in der Nähe des Stadtzentrums. Die Brennerei ist die erste “neue” Brennerei in Dublin seit über 125 Jahren. Diese Dublin Sehenswürdigkeit ist nur ein kurzer Spaziergang vom Guinness-Lagerhaus entfernt und daher hast du leicht die Gelegenheit, beide am selben Tag zu besuchen. Bei deinem Besuch der Destillerie hast du die Möglichkeit, im Laden einkaufen zu gehen und Whisky sowie Souvenirs zu kaufen, außerdem kannst du auch an Führungen teilnehmen. Allerdings solltest du eine Tour im Voraus buchen, da diese sehr beliebt sind.

Die Tour beginnt mit der Geschichte des Dubliner Whiskys, mit einigen hervorragenden Darbietungen und einer sehr guten Präsentation eines sachkundigen Guides. Danach siehst du den gesamten Herstellungsprozess. Anschließend wird dir das Lager mit den reifen Fässern gezeigt – und dann geht es weiter in einen Verkostungsraum, um den Whisky und einen Cocktail auf Whiskybasis zu probieren. Das Tolle an dieser Tour ist, dass du tatsächlich eine funktionierende Brennerei sehen kannst, in der die Mitarbeiter ihre täglichen Aufgaben erledigen und dir erklären, was sie tun.

–  Tracey von Pack the PJs

Whiskey Teeling in Dublin
Teeling Whiskey

Chester Beatty Library

Das Chester Beatty ist eine weltbekannte Bibliothek im Herzen von Dublins lebhaftem Stadtzentrum und ein Muss für alle Besucher von Dublin. Die Bibliothek ist auf dem Gelände des historischen Dublin Castle, welches bis 1922 einmal der Sitz der britischen Herrschaft in Irland war. Die Bibliothek war einmal Privateigentum von dem großen amerikanischen Bergbauingenieur Sir Alfred Chester Beatty (1875-1968), welcher das Gebäude an Irland nach seinem Tod vermacht hat. Sir Chester Beatty hat Kunstwerke aus der ganzen Welt gesammelt und er wurde zum irischen Ehrenbürger in 1957.

Heutzutage erstreckt sich die Bibliothek auf zwei Etagen mit insgesamt 20.000 Artefakte, die von seltene Bücher und Handschriften bis zu Kostümen reichen, die ihren Ursprung in Regionen wie Europa, Afrika, Asien und dem Mittleren Osten haben. Das Chester Beatty ist eine kulturelle, lebendige Bibliothek, in der häufig Ausstellungen und interkulturelle Programme für alle Altersgruppen und Hintergründe gezeigt werden. Es gibt auch häufig öffentliche Vorträge und Workshops zu Themen von persischer Musik bis hin zu japanischem Origami, die auf der Chester Beatty-Website zu finden sind.

Möchtest du dich nach der Erkundung der Chester Beatty etwas entspannen? Besuche den japanischen Dachgarten oder genieße das orientalisches Essen im Café „The Silk Cafe“ im Erdgeschoss. Der Eintritt ins Museum ist das ganze Jahr über frei, Spenden sind jedoch willkommen.

–  Ciara von A View Outside

Außenansicht der Chester Beatty Library
Chester Beatty Library

Marsh’s Library

Wenn du nach einer reichen Geschichte in Dublin suchst, solltest du die älteste öffentliche Bibliothek in Irland besuchen. Die Marsh’s Bibliothek wurde erstmals 1707 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und beherbergt derzeit über 25.000 Bücher, von denen einige aus dem 15. Jahrhundert stammen.

Das Gebäude selbst bietet viel von der ursprünglichen Architektur, einschließlich der Holzregale und Sitzgelegenheiten. Die exquisiten Bücherregale aus Eichenholz sind mit prächtigen Stücken der Geschichte geschmückt, und manche glauben sogar, dass die Bibliothek von Geistern heimgesucht wird! Der vollständige Katalog der Bücher ist auf der Website der Marsh-Bibliothek verfügbar. Leider können Besucher die Bücher nicht anfassen oder lesen, aber Studenten und Wissenschaftler können gerne im Voraus einen Termin vereinbaren, um Nachforschungen anzustellen. Das Fotografieren im Gebäude ist nur in dafür vorgesehenen Bereichen gestattet.

Die Bibliothek befindet sich neben der St. Patrick’s Cathedral und ist leicht zu finden. Es gibt eine kleine Eintrittsgebühr von 5 €, für Studenten und Senioren 3 €. Die Bibliothek ist täglich außer dienstags und sonntags geöffnet. Dies ist eine wunderbare Sehenswürdigkeit in Dublin, die jährlich Tausende von Besuchern anzieht. Es ist besonders ein Muss für jeden, der sich für Geschichte und Literatur interessiert.

–  Crystalyn von Trip Gazer

Sehenswerte Marsh's Library von außen in Dublin
Marsh’s Library Dublin

Dublin Aktivitäten: Lerne Hurling zu spielen

Hurling ist zusammen mit dem gälischen Fußball eines der fundamentalen keltischen Spiele, die in Irland sehr beliebt sind. Sie sind das Zentrum der irischen Gemeinden und dank der im Ausland lebenden Iren, die die Tradition außerhalb ihres eigenen Landes am Leben erhalten, auf der ganzen Welt sehr beliebt. Hurling ist ein notorisch schwieriges Spiel. Es ist immerhin der schnellste Feldsport der Welt. Aber du kannst in Dublin lernen, es zu spielen und wirst sicherlich Spaß dabei haben.

Weniger als eine Stunde vom Stadtzentrum Dublins entfernt findest du in der kleinen Stadt Portmarnock die Clash Gaelic Games. Die Firma wird von den O’Driscoll-Brüdern geführt, die dieses Spiel unglaublich leidenschaftlich lieben und die den Menschen beibringen wollen, wie man es richtig spielt. Das erste, was du dabei lernst, ist, wie man die Schläger (den Hurley stick) richtig hält und wie du den ball mit dem Hurley vom Boden aufnimmst. So wirst du lernen, den Ball mit dem Hurley zu kontrollieren und ihn dem Gegner zu stehlen. Vor allem, wenn du mit einer Gruppe von Freunden unterwegs bist, ist dies eine der unterhaltsamsten Aktivitäten in Dublin un eine tolle Möglichkeit, ein cooles Erlebnis in Irland zu haben.

–  Teresa von Brogan Abroad

Der Hurling Sport
Lerne Hurling zu spielen

Gravity Climbing Centre

Neben all den historischen und kulturellen Dublin Sehenswürdigkeiten ist dies etwas ganz anderes. Wenn du eine coole Aktivität suchst und dabei etwas Sport machen möchtest, bietet sich das Gravity Climbing Centre für das beste Indoor-Bouldern in Irland an. Als erste öffentliche Kletterhalle in Dublin hat sich Gravity einen Namen für sein außergewöhnliches Klettererlebnis gemacht.

Kletterer, vom Experten bis zum Anfänger, können die die Wände erklimmen, mit vielen verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Die richtige Strategie will erlernt sein! Wenn du also gerne Felsen erklimmst, bietet Gravity einen sicheren Ort zum Üben für dein Outdoor-Abenteuer. Während meines Besuchs waren alle Menschen, vom Personal bis zu den anderen Bergsteigern, kontaktfreudig, freundlich undgesprächig. Hie fühlst du dich direkt willkommen. Um zum Fitnessstudio zu gelangen, fährst du mit der roten Linie der “Luas” Stadtbahn in Richtung Südwesten und steigst an der Haltestelle “Blackhorse Luas” aus. Das Zentrum liegt direkt hinter “Rascals Brewing”, wo du nach dem Klettern ein wohlverdientes Bier und Pizza genießen kannst. Auf dem Weg zurück in die Innenstadt kannst du mit der Straßenbahn zudem am Guinness Storehouse halten, für ein typisch irisches Guiness.

–  Aaron von Aaron Gerry

Klettern als Aktivität in Dublin
Gravity Climbing Centre

Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Liste zu den besten Dublin Sehenswürdigkeiten weiterhelfen! Diese tollen Attraktionen und Highlights sind sicherlich eine Reise Wert und ich wünsche dir bereits viel Spaß bei deinem Dublin Städtetrip.

*Dieser Artikel enthält sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

error: Content is protected !!