Dieser Artikel enthält Werbung und Provisionslinks*

Die 10 wichtigsten Barcelona Tipps für deinen Städtereise!

Barcelona Tipps: Bild vom Park mit Brunnen

Nachdem ich dir oben die besten Barcelona Sehenswürdigkeiten vorgestellt habe, möchte ich dir nun noch einige Barcelona Tipps für deinen Kurztrip geben. Damit bist du bestens auf deinen Urlaub in der spanischen Stadt vorbereitet! Falls du übrigens auch weitere Orte in Spanien besuchen möchtest, könnte mein Artikel über Madrid für dich interessant sein.

Hotel Tipps Barcelona

Du suchst noch eine gute und günstige Unterkunft in Barcelona? In Barcelona gibt es etwas für jedes Budget, ganz egal, ob du ein Hostel, ein Mittelklasse Hotel oder ein Luxus-Resort suchst. Hier sind meine Empfehlungen für jeden Geldbeutel!

• Niedriges Budget: Besonders beliebt bei Backpackern und mit super Bewertungen ausgezeichnet sind das 360 Hostel, das Mediterranean Youth Hostel und das Fabrizzio’s Petit.

• Mittleres Budget: Ein tolles Preis-Leistungsverhältnis bekommst du im Motel One Barcelona-Ciutadella sowie im Hotel Villa Emilia.

• Großes Budget: Ein edles, schickes Hotel ist das Almanac Barcelona. Zwei weitere toll bewertete 5* Luxushotels mit perfekter Lage sind das Hotel Casa Fuster G.L Monumento sowie das The One Barcelona GL.

Barcelona Tipps #2: Kümmere dich rechtzeitig um Eintrittstickets

Wie bereits erwähnt sind die Eintrittstickets für die beliebtesten Barcelona Sehenswürdigkeiten, wie für die Sagrada Familia, den Park Güell und die weiteren Gaudi Häuser, oft tagelang im Voraus ausgebucht. Hier gebe ich dir den Tipp, im Voraus zu planen und dir die Tickets online reservieren, wenn du diese Attraktionen auch von innen sehen möchtest.

Mit dem Barcelona Pass sparst du dir einiges an Geld für Eintrittskarten! Mehr Infos findest du hier!
Blick auf Park Güell in Barcelona
Barcelona Tipps: Der Park Güell

Reisetipps Barcelona #3: Nutze die Metro und die Busse

Generell kann man viele Teile Barcelonas sehr gut zu Fuß erkunden. Beachte aber, dass einige Sehenswürdigkeiten in Barcelona, wie der Park Güell, die Bunkers del Carmel oder das Camp Nou, etwas außerhalb der Stadt liegen. Hier kommst du zu Fuß nicht mehr wirklich hin und bist auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. In Barcelona gibt es aber ein gutes und günstiges Metro-System, mit dem du die Stadt erkunden kannst. Bereiche, die nicht an die Metro angeschlossen sind, erreichst du mit dem Bus. Ich habe in Barcelona Google Maps genutzt und mit dem Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel hat die Navigation sehr gut funktioniert.

Barcelona Tipp #4: Rechne mit vielen, vielen Touristen in Barcelona

Wie oben bereits erwähnt scheint es fast unmöglich zu sein, den Touristenmassen in Barcelona zu entkommen. Selbst abseits der Ferienzeit und Hauptreise-Saison ist die Stadt voller Besucher aus aller Welt. Falls du also gerne ruhigere und weniger touristische Reiseziele besuchst, ist Barcelona wohl leider die falsche Wahl für dich.

Tipp #5: Barcelona ist kein günstiges Reiseziel

Wie die meisten anderen großen Metropolen Europas, wie beispielsweise Mailand und London, ist Barcelona kein günstiges Reiseziel. Während du wohl in Bäckereien und kleineren Imbissbuden zwar relativ günstig Essen kannst, werden dich vor allem die Eintrittspreise zu den Sehenswürdigkeiten wahnsinnig viel Geld kosten.

Barcelona Reisetipps #6: Besichtige nicht jede Barcelona Sehenswürdigkeit von innen

Genau dies bringt mich zum nächsten Reisetipp. Ich würde dir nicht empfehlen, jede Attraktion in Barcelona von innen zu sehen. Wenn du bedenkst, dass der Eintritt für die meisten Sightseeing-Highlights etwa 20€ kostet, wird dein Kurztrip sehr schnell sehr teuer. Wenn du mit kleinem Budget unterwegs bist empfehle ich dir die Aussichtsplattform des Kolumbusdenkmals (6€) und eventuell noch den Park Güell (7€). Die Sagrada Familia ist zwar sehenswert, kostet aber je nach Ticket etwas 20-30€ Eintritt. Nicht wirklich lohnenswert fand ich die beiden Gaudi Häuser, da hier tatsächlich der Anblick von außen fast schöner ist. Generell kannst du dich in Barcelona aber auch auf die kostenlosen Sehenswürdigkeiten konzentrieren, wie den Parc de la Ciutadella, den Montjuïc oder den Hafen.

Barcelona Tipp: Tickets für Gaudi Haus im Voraus holen
Das Gaudi Haus in Barcelona

Tipp für Barcelona #7: Erkunde die Stadt mit einer „Free Walking Tour”!

Ich persönlich bin großer Fan von den Free Walking Tours, die es mittlerweile ja in fast jeder Stadt gibt. Hier wird dir die Stadt von einem netten und meist sehr engagierten Tourguide gezeigt und am Ende bezahlst du in Form eines Trinkgelds, der Betrag ist dir überlassen (üblich sind wohl 5-10€). In Barcelona gibt es verschiedene Anbieter an Free Walking Tours, die auch normalerweise mehrmals täglich stattfinden. Hier habe ich mit einer Tour beispielsweise die Gegend um das gotische Viertel erkundet und konnte viel lernen. Für einen ersten Überblick in Barcelona sowie die Sehenswürdigkeiten der Stadt kann ich dies auf jeden Fall empfehlen.

Barcelona Tipp #8: Pass auf deine Wertsachen auf!

Leider ist Barcelona bekannt für seine Taschendiebe, die sich auf die unachtsamen Touristen konzentrieren. Vor allem auf der bekannten La Rambla Flaniermeile solltest du sehr gut auf deine Wertsache aufpassen. Handy und Geldbeutel sollten nie in der hinteren Hosentasche sein und deinen Rucksack solltest du am besten vor dem Bauch tragen.

Aussicht auf Barcelona
Blick vom Montjuic auf Barcelona

Tipp #9: Nutze Barcelona für Tagesausflüge

In Barcelona gibt es so viel zu sehen, dass du dich hier gut für mehrere Tage mit den Sehenswürdigkeiten und Attraktionen beschäftigen kannst. Trotzdem empfehle ich dir, Barcelona auch für Tagesausflüge zu nutzen. So habe ich beispielsweise einen Tag im nahegelegen Sitges verbracht, einem schönen und entspannten Strandort. Auch habe ich die Stadt Girona besucht. Du erreichst diese Orte praktisch mit dem Bus oder mit dem Zug. Auch kannst du von Barcelona aus gut das kleine Land Andorra hoch in den Bergen besuchen. Hierhin werden auch Tagesausflüge angeboten, da die Busfahrt aber über 3 Stunden dauert lohnt es sich wohl, lieber für ein Wochenende Andorra zu besichtigen.

Reisetipps Barcelona #10: Bring genügend Zeit mit!

Barcelona ist eine riesige Stadt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten sowie die Gelegenheit für coole Tagesausflüge. Nimm dir also Zeit! Barcelona für nur einen Tag kann ich dir nicht empfehlen. Ich rate dir, für einen Kurztrip etwa 2-3 Tage für die wichtigsten Barcelonas Sehenswürdigkeiten einzuplanen. Falls du dann noch mehr Zeit hast, lohnt sich ein Tagesausflug. In diesem Barcelona Guide findest du einige weitere coole Tipps und Sehenswürdigkeiten.

Tipp #11: Besuche Barcelona außerhalb der Hauptreisezeit

Barcelona ist eine der beliebtesten Städte Europas für Touristen und ein Magnet für Besucher aus aller Welt. Dementsprechend hat Barcelona tatsächlich auch ein ernsthaftes Problem mit Massentourismus bzw. „Overtourism“. Um den Massen so weit wie möglich zu entgehen, solltest du Barcelona am ehesten abseits der Hauptreisezeit besuchen. Du wirst aber schnell sehen, dass es ein Barcelona ohne Touristen quasi nicht gibt – selbst während meinem Besuch im Oktober waren die Eintrittstickets für die beliebten Sehenswürdigkeiten schon tagelang im Voraus ausgebucht.

Zudem solltest du beachten, dass Barcelona im Sommer unglaublich heiß ist. Da macht das Sightseeing schnell keinen Spaß mehr! Deshalb würde ich dir von einem Kurztrip nach Barcelona in den Sommermonaten abraten. Die beste Reisezeit für Barcelona ist wohl der Frühling und Herbst. Denke aber daran, eine dünne Jacke für abends mitzunehmen! Einige weniger bekannten Sehenswürdigkeiten findest du hier.

Straßen der Altstadt mit Menschen
Unterwegs in der Altstadt

Ich hoffe, meine Barcelona Tipps werden dich gut auf deinen Urlaub vorbereiten! Ich wünsche dir bereits viel Spaß in der Stadt!

Hat dir mein Artikel gefallen und weitergeholfen? Dann lasse mir gerne einen Kommentar hier - ich freue mich immer über Feedback :) Dein Patrick
*Dieser Artikel enthält sogenannte Empfehlungslinks. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einen Kauf oder eine Buchung tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und wird um keinen Cent teurer! Damit hilfst du mir, den Blog weiter zu betreiben und kostenlos Informationen zur Verfügung zu stellen. Danke dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.