Backpacking Malaysia – die besten Reisetipps

Alle Reisetipps zum Backpacking in Malaysia

Malaysia wird unterschätzt. Sehr sogar. Denn Malaysia hat alles zu bieten, was das Reiseherz Herz begehrt: Eine beeindruckende Kultur, tiefe Dschungel, weiße Sandstrände, traumhafte Tauch- und Schnorchelspots und hippe Städte für die Hipster unter uns. Hier berichte ich nun von meiner Backpacking Malaysia Erfahrung und gebe dir die besten Malaysia Reisetipps für deinen Urlaub.

Einer der Gründe weshalb Malaysia noch nicht so überlaufen ist wie beispielsweise Thailand ist unter anderem wohl dass es in dem muslimischen Land nur sehr teuren Alkohol gibt (wenn es ihn überhaupt gibt) und es allgemein etwas konservativer zugeht als in anderen Backpacking Ländern in Südostasien (Tipp: Eine günstige Auswahl an diversen alkoholischen Getränken gibt es häufig in chinesischen Apotheken). Für den ein oder anderen Reisenden mag das ein Ausschlusskriterium sein. Allerdings lohnt sich Backpacking in Malaysia auf jeden Fall trotzdem!

Wenn du aber für dieses beeindruckende Land auf wilde Partynächte verzichten kannst, dann sind die folgenden Malaysia Reisetipps vielleicht das, was du für deine Backpacker Reiseplanung für Malaysia brauchst.

Lese Reisetipps für Backpacker in Malaysia
Hier findest du alle Reisetipps zum Backpacking in Malaysia      

Backpacking Malaysia – Reisetipps für Backpacker

Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur: Indisch essen in Brickfields

Kuala Lumpur ist besonders dann ein Must-Do wenn du indisches Essen liebst. Denn in Brickfields, Kuala Lumpur’s Little India, ist das indische Essen extrem lecker und sehr günstig. Es gibt sogar Zungen die behaupten, dass das Essen in Brickfields besser schmeckt als in Indien selbst. Wie auch immer, in Kuala Lumpurs Little India bekommst du eine Mahlzeit – vegetarisch oder mit Fleisch – mit frischem Naan für weniger als vier Euro.

Ein Besuch in der Hauptstadt lohnt sich auf jeden Fall – Kuala Lumpur hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten!

Indisches Essen beim Backpacking Malaysia
Reisetipps für Malaysia – Indisches Essen in Kuala Lumpur

Reisetipps für dein Dschungelabenteuer: Im Taman Negara zelten

Wenn du in Malaysia als Backpacker unterwegs bist, solltest du dir den Taman Negara nicht entgehen lassen. Der Nationalpark ist 130 Millionen Jahre alt und das älteste Waldgebiet der Welt. Du kannst dort unzählige geführte Wanderungen unternehmen. Unter anderem eine einstündige Nacht-Trekkingtour, in der du einige Tiere und Insekten entdecken wirst.

► Hier berichten wir von unserer Tour zum Gunung Tahan, dem höchsten Berg im Taman Negara

Für neun Euro kannst du außerdem in einem Zelt im Dschungel schlafen und bekommst am nächsten Tag ein großzügiges Frühstück, inklusive Nasi Goreng, dem typischen malayischen frittierten Reis. Du kannst übrigens mit dem Bus von Kuala Lumpur zum Taman Neoara fahren – ganz einfach. Das solltest du beim Backpacking in Malaysia nicht verpassen.

Zelten in Taman Negara beim Backpacking in Malaysia
Zelten im Taman Negara Park – ein Highlight beim Malaysia Backpacking

Malaysia Reisetipps – Mit dem Nachtbus und der Fähre nach Langkawi

Wenn du dich vom Großstadtdschungel und deinem Regenwald-Abenteuer erholen willst, ist Langkawi eine gute Wahl. Langkawi ist bekannt für die schönen weißen Sandstrände, die guten Nachtmärkte, die fast jeden Tag an einem anderen Spot stattfinden und die Mangroven Bootstouren. Du kannst hier sogar auf eigene Faust durch den Dschungel wandern. Viel Spaß macht auch das 3D Museum “Art in Paradise”, die Skybridge oder Stand Up Paddling am Nordstrand in Langkawi.

Auf der Insel leihst du dir idealerweise einen Scooter aus, denn der Verkehr ist so angenehm, dass du hier problemlos die verschiedenen Strände und Nachtmärkte erkunden kannst. Nach Langkawi fahren mehrmals täglich verschiedene Fähren. Dieses Paradies ist definitiv ein Highlight beim Backpacking in Malaysia.

Die Strände Malaysias sind perfekt zum Backpacking
Malaysia Reisetipps – Die wunderschönen Strände

Backpacking Malaysia Reisetipps Georgetown: Streetfood und Streetart in Malaysia

Keine Malaysia Backpacking-Reise ist vollkommen ohne einen Besuch in der Stadt Georgetown in Penang. Georgetown ist DIE Stadt für Streetart und leckeres und günstiges Streetfood. Und wenn du mal genug von der Kolonialstadt haben solltest kannst du einen Ausflug in den Penang Nationalpark machen, der verschiedene Wanderrouten mit herrlichen Aussichten bietet.

Streetart in Penang beim Backpacking Malaysia
Backpacking Malaysia – Besuch in Penang

Wie du siehst bietet Malaysia dir als Backpacker vielfältige Möglichkeiten deine Reiselust auszuleben: Spots zum Schnorcheln oder Tauchen, Wandermöglichkeiten, weiße Traumstrände auf vielen Inseln, Großstadtvibes und Kolonialstädte für kulturelle Highlights.

Malaysia Backpacking: Vorteile und Nachteile

Du bist dir trotz der tollen Reisemöglichkeiten noch nicht sicher, ob Malaysia sich tatsächlich zum Backpacking eignet? Hier habe ich für dich die Vorteile und die Nachteile für Backpacker in Malaysia zusammengestellt.

Backpacking Malaysia: Vorteile

• Malaysia ist ein sehr gut zu bereisendes Land mit einer super Infrastruktur: Ein gutes Busnetz mit Komfort und auch Züge, die dich kostengünstig überall hinbringen.

• Malaysia hat gute Unterkünfte: Von Hotels, über Pensionen und Hostels ist in Malaysia insbesondere in touristischen Gebieten alles für den schmalen Geldbeutel dabei.

• Leckeres Essen: Insbesondere Inseln wie Penang und Langkawi, aber auch die Hauptstadt Kuala Lumpur haben sehr leckeres und günstiges Streetfood.

• Gastfreundschaft: In Malaysia wird Gastfreundschaft groß geschrieben und die Menschen sind immer interessiert und freundlich gegenüber Reisenden.

• Malaysia ist sicher: Selten hörst du von Diebstahl oder Gewalt gegenüber Reisenden. Die politische Lage im Land ist stabil.

• Lateinisches Alphabet in der Schriftsprache: In Malaysia wird Malaii gesprochen. In der Schriftsprache wird das lateinische Alphabet verwendet und somit kannst du Malaii lesen. Das vereinfacht das Leben beim Reisen wirklich sehr.

Die besten Reisetipps zum Backpacking in Malaysia
Backpacking Malaysia – alle Reisetipps

Backpacking Malaysia: Nachteile

• Alkohol in Malaysia: Der Alkohol in Malaysia ist teuer. Zudem kannst du, anders als in Thailand, nicht einfach an jedem öffentlichen Strand Alkohol trinken.

• Reisen im Fastenmonat: Reisen während dem Ramadan ist nicht empfohlen. Viele Geschäfte sind geschlossen und du kannst in der Öffentlichkeit nicht essen oder trinken.

Malaysia Reisetipps zur Vorbereitung deiner Backpacking Reise

Backpacker Budget für Malaysia

Die Kosten in Malaysia sind sowohl für Unterkünfte, öffentliche Verkehrsmittel, als auch Lebensmittel und Essen um einiges günstiger als in Europa. Wenn du in einem Mehrbettzimmer im Hostel schläfst, Streetfood isst und mit öffentlichen Verkehrsmitteln reist musst du mit circa 20 bis 30 Euro pro Tag rechnen.

Visum für Malaysia

Aktuell ist ein Visum für Malaysia nicht notwendig. Du reist mit deinem Reisepass ein, der mindestens noch sechs Monate gültig sein muss, und kannst dann bis zu drei Monaten in Malaysia bleiben. Wichtig ist, dass du ein Rückflugticket vorzeigen kannst, falls du am Flughafen danach gefragt wirst.

Impfungen für Malaysia

Für Malaysia gibt es keine Pflichtimpfungen, aber empfohlene Impfungen. Dazu gehören die Standardimpfungen Hepatitis A+B, Typhus, Polio, Diphtherie und Tetanus. Vergiss nicht, für deine Auslandsreise auch eine Auslandsreiseversicherung abzuschließen.

Packliste für Malaysia

Als Backpacker bist du ja bereits daran gewöhnt mit wenig Gepäck zu reisen. Interessanterweise überschätzen auch viele Backpacker, was sie für eine Südostasienreise brauchen und schleppen dann viel zu viel mit. Gerade wenn du das ganze Land bereisen willst solltest du mit Gewicht sparen.

Das Wichtigste sind bequeme, leichte Kleidung für das warme Wetter, Badesachen, Sandalen und festes Schuhwerk, aber auch eine Regenjacke.

Wenn du zum Wandern in Malaysia bist fällt dein Equipment natürlich etwas umfangreicher aus, da das Wandern im tropischen Regenwald nicht zu unterschätzen ist.

► Hier findest du meine Tipps für die richtige Outdoor-Kleidung in den Tropen

Reisetipps zur besten Reisezeit für’s Backpacking in Malaysia

Es ist schwer, die ideale Reisezeit für Malaysia festzulegen, denn das ist abhängig von der Region, in die du reisen willst. Westmalaysia hat andere Klimabedingungen als Ostmalaysia und die Insel Borneo. Mit Regenfällen musst du immer rechnen, auch außerhalb der Monsunzeiten.

• Beste Reisezeit für Westmalaysia: November bis Februar

• Beste Reisezeit für Ostmalaysia: März bis Oktober

• Beste Reisezeit für Borneo: März bis Mitte September

Ich hoffe, ich konnte dich mit meinen Reisetipps für Malaysia überzeugen, das Land bald selbst zu erkunden! Wie du gesehen hast, gibt es hier einiges zu entdecken und ich kann die eine Backpacking Malaysia Reise auf jeden Fall empfehlen!

Beste Reisezeit Malaysia zum Backpacking
Die beste Reisezeit für Malaysia hängt von der Region ab

Über den Autor: Abenteurer und Outdoor-Fan Jan liebt es aktiv in der Natur zu sein. Auf seinem Blog www.thehiketribe.com schreibt er hauptsächlich über Wander- und Trekkingtouren.
Folge Jan auf Instagram und Facebook!

Gastautor Jan von The Hike Tribe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu